Teilautomatisierte Modellierung und Analyse möglicher europäischer Kraftwerksentwicklungsszenarien

Publikation: KonferenzbeitragPaperForschungBegutachtung

Abstract

Mit Hilfe der teilautomatisierten Szenarienmodellierung besteht die Möglichkeit Top-Down Szenarien in Bottom-Up Strukturen zu integrieren. Hierfür werden Szenariokraftwerke auf Basis bestehender Kraftwerksparameter in Betrieb genommen und bestehende Kraftwerke in Abhängigkeit vom Kraftwerksalter stillgelegt. Es wurden drei Szenarien des TYNDP 2018 sowie ein Kohleausstiegsszenario für Deutschland modelliert und mit Hilfe der elektrizitätswirtschaftlichen Simulationsumgebung ATLANTIS simuliert. Die Simulationsergebnisse spiegeln die Auswirkungen eines europäischen Kraftwerksparks der zunehmend auf volatilen erneuerbaren Energieträgern fußt, wieder.
Originalsprachedeutsch
Seiten1-9
Seitenumfang9
PublikationsstatusVeröffentlicht - 13 Feb 2020
Veranstaltung16. Symposium Energieinnovation : ENERGY FOR FUTURE - Wege zur Klimaneutralität - Technische Universität Graz, Graz, Österreich
Dauer: 12 Feb 202014 Feb 2020
https://www.tugraz.at/events/eninnov2020/home/
https://www.tugraz.at/fileadmin/user_upload/tugrazExternal/4778f047-2e50-4e9e-b72d-e5af373f95a4/files/allg/EnInnov2020_Tagungsband.pdf

Konferenz

Konferenz16. Symposium Energieinnovation
KurztitelEnInnov 2020
LandÖsterreich
OrtGraz
Zeitraum12/02/2014/02/20
Internetadresse

Schlagwörter

  • Modellierung
  • Simulation
  • Erneuerbare Energien
  • Kraftwerkspark
  • Kohleausstieg
  • ATLANTIS
  • ATLANTIS simulation model

Dieses zitieren