Schnelles Schalten mit Licht

Ferenc Krausz, Martin Schultze

Publikation: Beitrag in einer FachzeitschriftArtikel

Abstract

Abstract Das schnelle Schalten elektrischer Ströme ist die Grundlage der modernen Elektronik und Computertechnologie. Der mit dem Schaltprozess verbundene Energieverbrauch und die daraus resultierende Wärmeentwicklung ist zugleich der limitierende Faktor für die Erhöhung der Schaltfrequenzen. Experimente mit einer Zeitauflösung im Attosekundenbereich zeigen einen möglichen Ausweg. Mit dem starken elektrischen Feld ultrakurzer Laserimpulse lassen sich elektrische Ströme mit Lichtfrequenz bei gleichzeitig verschwindendem Energieverlust schalten. Diese physikalischen Prozesse erfordern noch ein tiefergehendes Verständnis. Davon könnte eine zukünftige ?Lichtelektronik? profitieren, die wesentlich schnellere und leistungsfähigere Informationstechnologien hervorbringen könnte.
Originalsprachedeutsch
Seiten (von - bis)142-148
Seitenumfang7
FachzeitschriftPhysik in unserer Zeit
Jahrgang47
Ausgabenummer3
DOIs
PublikationsstatusVeröffentlicht - 1 Mai 2016
Extern publiziertJa

Schlagwörter

  • Attosekundenimpulse
  • Attosekunden-Festkörperspektroskopie
  • Hohe Harmonische
  • Dreistufenmodell
  • Dielektrika
  • Feldeffekt-Transistoren
  • Elektronik
  • Schaltgeschwindigkeit
  • Bändermodell

Fields of Expertise

  • Advanced Materials Science

Dieses zitieren