Die Beprobung von Jahresschmutzfrachten in einem Mischwasser- und einem Niederschlagswasserkanal bei Regenwetter

Guenter GRUBER*, Markus Pichler, Thomas Hofer, Roman Maier, Manfred Clara

*Korrespondierende/r Autor/in für diese Arbeit

Publikation: Beitrag in einer FachzeitschriftArtikel

Abstract

Niederschlagswasser- und Mischwassereinleitungen können für einige Spurenstoffe aus dem urbanen Bereich der dominierende Eintragspfad in die Gewässer sein. Im Rahmen eines österreichischen Forschungsprojekts wurden an einer Niederschlagswasserkanaleinleitungsstelle in ein Gewässer sowie an einem Mischwasserüberlauf zwei mengenproportionale
Jahresmischproben generiert, um die daraus resultierenden ein- bzw. abgeleiteten Jahresschmutzfrachten an Spurenstoffen zum einen messtechnisch zu bestimmen und zum anderen nach einer detaillierten Analyse der Oberflächenbeschaffenheiten in den Einzugsgebieten und entsprechenden Stoffflussanalysen theoretisch ermittelbaren Stofffrachtpotenzialen aus der Literatur gegenüberzustellen. Die dafür gewählte Probenahmestrategie, die dabei gesammelten Erfahrungen bei der Probenahme und die erzielten Ergebnisse aus den Beprobungen werden im Beitrag beschrieben und diskutiert.
Titel in ÜbersetzungSampling of annual pollution loads in a combined sewer and a stormwater sewer during rainy weather
Originalsprachedeutsch
Seiten (von - bis)236-244
Seitenumfang8
FachzeitschriftÖsterreichische Wasser- und Abfallwirtschaft
Jahrgang72
DOIs
PublikationsstatusVeröffentlicht - 13 Feb 2020

Schlagwörter

  • Probenahme
  • Automatische Probenahme
  • Jahresschmutzfrachten
  • Mischwasser
  • Niederschlagswasser
  • Spurenstoffe

Fields of Expertise

  • Sustainable Systems

Fingerprint Untersuchen Sie die Forschungsthemen von „Die Beprobung von Jahresschmutzfrachten in einem Mischwasser- und einem Niederschlagswasserkanal bei Regenwetter“. Zusammen bilden sie einen einzigartigen Fingerprint.

Dieses zitieren