Reproduzierbarkeit der Ergebnisse von Teilentladungsmessungen bei Gleitentladungen nach IEC 60270 unter Gleich- und Wechselspannungsbelastung

Michael Hartje, Bernhard Schober, Uwe Schichler, Javier Torres, Peter Werle

Publikation: KonferenzbeitragPaper

Abstract

Die Teilentladungsmessung bei Wechselspannung ist eines der wichtigsten Diagnoseverfahren für die Prüfung und Zustandsbewertung aller Hochspannungsbetriebsmittel. Die Anforderungen an das Messsystem, den Messaufbau und der Versuchsdurchführung sowie die Auswertemethoden sind in der IEC 60270 definiert. Akzeptanzkriterien und Messprozeduren sind in den jeweiligen Standards der unterschiedlichen Betriebsmittel festgelegt. Für Teilentladungsmessungen bei Gleichspannungsbeanspruchung sind die Anforderungen jedoch aufgrund der unterschiedlichen Teilentladungsverhalten einiger Defekte und der fehlenden Erfahrung bei Gleichspannung zu hinterfragen.
Durch den zunehmenden Einsatz von HGÜ-Systemen im zukünftigen Übertragungsnetz rückt die Teilentladungsmessung bei Gleichspannung jedoch immer mehr in den Fokus. Daher wurde in Round-Robin-Tests die Anwendbarkeit der IEC 60270 auf Teilentladungsmessungen bei Gleichspannung genauer untersucht. Nach den schon veröffentlichten Messergebnissen an Epoxidharzisolatoren und Messungen an einer Nadel-Platte-Anordnung werden in diesem Beitrag Unter-suchungen an Gleitentladungsanordnungen vorgestellt und die Ergebnisse der verschiedenen Hochspannungslaboratorien analysiert, gegenübergestellt und diskutiert.
Originalsprachedeutsch
PublikationsstatusVeröffentlicht - 11 Nov 2020
Veranstaltung2020 Fachtagung VDE Hochspannungstechnik - Online, Virtuell, Deutschland
Dauer: 9 Nov 202011 Nov 2020
https://www.vde-hochspannungstechnik.de/de
https://www.vde.com/de/veranstaltungen/veranstaltungsuebersicht/veranstaltung-detailseite?id=16409&type=vde%7Cvdb

Konferenz

Konferenz2020 Fachtagung VDE Hochspannungstechnik
LandDeutschland
OrtVirtuell
Zeitraum9/11/2011/11/20
Internetadresse

Dieses zitieren