Parameterbestimmung - Limitierender Faktor für Fahrzeugregelsysteme der Zukunft?

Martin Schabauer, Andreas Hackl, Cornelia Lex, Liang Shao, Paul Freimüller

Publikation: KonferenzbeitragPaperForschung

Abstract

Aktuell trägt der Fahrzeuglenker die Verantwortung, die Kontrolle über das Fahrzeug in teilweise sehr komplexen Fahrsituationen zu haben. Mit steigendem Automatisierungsgrad geht die Verantwortung vom Fahrzeuglenker auf die Regelsysteme im Fahrzeug über. Moderne Fahrzeugregelsysteme werden in immer komplexeren Fahrsituationen eingreifen können und müssen, um sowohl die Fahrzeugsicherheit wie auch den Komfort zu erhöhen. Dies verlangt nach hoher Regelgenauigkeit. Um dies zu ermöglichen, müssen diese Regelsysteme künftig zusätzliche Einflussgrößen, wie die Schräglaufsteifigkeit der Reifen oder auch Veränderungen von Fahrwerks- und Lenkungsparametern über die Lebensdauer von Reifen und Fahrzeug, berücksichtigen. Daher wird auf unterschiedliche Methoden zur Schätzung von Fahrzeugparametern eingegangen, die speziell für querdynamische Regelungen notwendig sind. Anhand der Schätzung der Schräglaufsteifigkeiten der Reifen werden Vor- und Nachteile von verschiedenen Methoden zur Identifikation anschaulich erläutert und diskutiert.
Originalsprachedeutsch
Seiten1-25
Seitenumfang25
PublikationsstatusVeröffentlicht - 29 Sep 2016
Veranstaltung14. OEAMTC Symposium Reifen und Fahrwerk - Technische Universität Wien, Wien, Österreich
Dauer: 26 Sep 201626 Sep 2016

Konferenz

Konferenz14. OEAMTC Symposium Reifen und Fahrwerk
LandÖsterreich
OrtWien
Zeitraum26/09/1626/09/16

Schlagwörter

  • Fahrdynamik
  • Fahrzeugregelung
  • Parameterschätzung
  • Optimierung

ASJC Scopus subject areas

  • Fahrzeugbau

Fields of Expertise

  • Mobility & Production

Treatment code (Nähere Zuordnung)

  • Application

Dies zitieren

Schabauer, M., Hackl, A., Lex, C., Shao, L., & Freimüller, P. (2016). Parameterbestimmung - Limitierender Faktor für Fahrzeugregelsysteme der Zukunft?. 1-25. Beitrag in 14. OEAMTC Symposium Reifen und Fahrwerk, Wien, Österreich.

Parameterbestimmung - Limitierender Faktor für Fahrzeugregelsysteme der Zukunft? / Schabauer, Martin; Hackl, Andreas; Lex, Cornelia; Shao, Liang; Freimüller, Paul.

2016. 1-25 Beitrag in 14. OEAMTC Symposium Reifen und Fahrwerk, Wien, Österreich.

Publikation: KonferenzbeitragPaperForschung

Schabauer, M, Hackl, A, Lex, C, Shao, L & Freimüller, P 2016, 'Parameterbestimmung - Limitierender Faktor für Fahrzeugregelsysteme der Zukunft?' Beitrag in 14. OEAMTC Symposium Reifen und Fahrwerk, Wien, Österreich, 26/09/16 - 26/09/16, S. 1-25.
Schabauer M, Hackl A, Lex C, Shao L, Freimüller P. Parameterbestimmung - Limitierender Faktor für Fahrzeugregelsysteme der Zukunft?. 2016. Beitrag in 14. OEAMTC Symposium Reifen und Fahrwerk, Wien, Österreich.
Schabauer, Martin ; Hackl, Andreas ; Lex, Cornelia ; Shao, Liang ; Freimüller, Paul. / Parameterbestimmung - Limitierender Faktor für Fahrzeugregelsysteme der Zukunft?. Beitrag in 14. OEAMTC Symposium Reifen und Fahrwerk, Wien, Österreich.25 S.
@conference{6238125abb23426c9006d0f965209246,
title = "Parameterbestimmung - Limitierender Faktor f{\"u}r Fahrzeugregelsysteme der Zukunft?",
abstract = "Aktuell tr{\"a}gt der Fahrzeuglenker die Verantwortung, die Kontrolle {\"u}ber das Fahrzeug in teilweise sehr komplexen Fahrsituationen zu haben. Mit steigendem Automatisierungsgrad geht die Verantwortung vom Fahrzeuglenker auf die Regelsysteme im Fahrzeug {\"u}ber. Moderne Fahrzeugregelsysteme werden in immer komplexeren Fahrsituationen eingreifen k{\"o}nnen und m{\"u}ssen, um sowohl die Fahrzeugsicherheit wie auch den Komfort zu erh{\"o}hen. Dies verlangt nach hoher Regelgenauigkeit. Um dies zu erm{\"o}glichen, m{\"u}ssen diese Regelsysteme k{\"u}nftig zus{\"a}tzliche Einflussgr{\"o}{\ss}en, wie die Schr{\"a}glaufsteifigkeit der Reifen oder auch Ver{\"a}nderungen von Fahrwerks- und Lenkungsparametern {\"u}ber die Lebensdauer von Reifen und Fahrzeug, ber{\"u}cksichtigen. Daher wird auf unterschiedliche Methoden zur Sch{\"a}tzung von Fahrzeugparametern eingegangen, die speziell f{\"u}r querdynamische Regelungen notwendig sind. Anhand der Sch{\"a}tzung der Schr{\"a}glaufsteifigkeiten der Reifen werden Vor- und Nachteile von verschiedenen Methoden zur Identifikation anschaulich erl{\"a}utert und diskutiert.",
keywords = "Fahrdynamik, Fahrzeugregelung, Parametersch{\"a}tzung, Optimierung, Vehicle Dynamics, Vehicle Control Systems, Parameter Estimation, Optimisation",
author = "Martin Schabauer and Andreas Hackl and Cornelia Lex and Liang Shao and Paul Freim{\"u}ller",
year = "2016",
month = "9",
day = "29",
language = "deutsch",
pages = "1--25",
note = "14. OEAMTC Symposium Reifen und Fahrwerk ; Conference date: 26-09-2016 Through 26-09-2016",

}

TY - CONF

T1 - Parameterbestimmung - Limitierender Faktor für Fahrzeugregelsysteme der Zukunft?

AU - Schabauer, Martin

AU - Hackl, Andreas

AU - Lex, Cornelia

AU - Shao, Liang

AU - Freimüller, Paul

PY - 2016/9/29

Y1 - 2016/9/29

N2 - Aktuell trägt der Fahrzeuglenker die Verantwortung, die Kontrolle über das Fahrzeug in teilweise sehr komplexen Fahrsituationen zu haben. Mit steigendem Automatisierungsgrad geht die Verantwortung vom Fahrzeuglenker auf die Regelsysteme im Fahrzeug über. Moderne Fahrzeugregelsysteme werden in immer komplexeren Fahrsituationen eingreifen können und müssen, um sowohl die Fahrzeugsicherheit wie auch den Komfort zu erhöhen. Dies verlangt nach hoher Regelgenauigkeit. Um dies zu ermöglichen, müssen diese Regelsysteme künftig zusätzliche Einflussgrößen, wie die Schräglaufsteifigkeit der Reifen oder auch Veränderungen von Fahrwerks- und Lenkungsparametern über die Lebensdauer von Reifen und Fahrzeug, berücksichtigen. Daher wird auf unterschiedliche Methoden zur Schätzung von Fahrzeugparametern eingegangen, die speziell für querdynamische Regelungen notwendig sind. Anhand der Schätzung der Schräglaufsteifigkeiten der Reifen werden Vor- und Nachteile von verschiedenen Methoden zur Identifikation anschaulich erläutert und diskutiert.

AB - Aktuell trägt der Fahrzeuglenker die Verantwortung, die Kontrolle über das Fahrzeug in teilweise sehr komplexen Fahrsituationen zu haben. Mit steigendem Automatisierungsgrad geht die Verantwortung vom Fahrzeuglenker auf die Regelsysteme im Fahrzeug über. Moderne Fahrzeugregelsysteme werden in immer komplexeren Fahrsituationen eingreifen können und müssen, um sowohl die Fahrzeugsicherheit wie auch den Komfort zu erhöhen. Dies verlangt nach hoher Regelgenauigkeit. Um dies zu ermöglichen, müssen diese Regelsysteme künftig zusätzliche Einflussgrößen, wie die Schräglaufsteifigkeit der Reifen oder auch Veränderungen von Fahrwerks- und Lenkungsparametern über die Lebensdauer von Reifen und Fahrzeug, berücksichtigen. Daher wird auf unterschiedliche Methoden zur Schätzung von Fahrzeugparametern eingegangen, die speziell für querdynamische Regelungen notwendig sind. Anhand der Schätzung der Schräglaufsteifigkeiten der Reifen werden Vor- und Nachteile von verschiedenen Methoden zur Identifikation anschaulich erläutert und diskutiert.

KW - Fahrdynamik

KW - Fahrzeugregelung

KW - Parameterschätzung

KW - Optimierung

KW - Vehicle Dynamics

KW - Vehicle Control Systems

KW - Parameter Estimation

KW - Optimisation

UR - http://www.oeamtc.at/portal/oeamtc-praesentierte-14-symposium-reifen-und-fahrwerk+2500+1657146

M3 - Paper

SP - 1

EP - 25

ER -