Nachhaltige Kostenmodelle im Vergaberecht

Florian Kromer*, Matthias Landgraf, Sven Schirmer

*Korrespondierende/r Autor/in für diese Arbeit

Publikation: Beitrag in einer FachzeitschriftArtikel

Abstract

Öff AG und Sektorenauftraggeber sind verpflichtet, in Vergabeverfahren auf die Umweltgerechtheit der Leistung Bedacht zu nehmen. Dieser Verpflichtung kann der AG auf unterschiedliche Weise nachkommen, zB bei der Festlegung der technischen Spezifikationen oder der Bedingungen im Leistungsvertrag. Einen Schritt weiter kann der AG gehen, wenn er die externen Effekte der Umweltbelastung im Rahmen eines Kostenmodells berücksichtigt und sie dadurch in die Bewertung einfließen lässt.
Originalsprachedeutsch
Seiten (von - bis)189-195
FachzeitschriftZeitschrift für Vergaberecht und Bauvertragsrecht
Jahrgang2021
Ausgabenummer5
PublikationsstatusVeröffentlicht - Mai 2021

Dieses zitieren