Learning from Berlin: Die Großstruktur als urbaner Generator

Mariam Gegidze, Tobias Hönig, Roger Riewe (Herausgeber), Sorana Cornelia Radulescu (Herausgeber), Armin Stocker (Herausgeber), Wolfgang Tom Kaden, Uta Gelbke, Jan Kampshoff, Imke Woelk, Oliver Schruoffeneger, Roger Riewe, Sorana Cornelia Radulescu, Armin Stocker

Publikation: Buch/Bericht/KonferenzbandBuch (Herausgeberwerk)

Abstract

„Learning from Berlin…“ geht das Thema der Großstruktur als innovatives Instrument zur Generierung von Stadt an. Im großen Themenfeld der städtischen Nachverdichtung erarbeitet die Publikation ein Set an Instrumenten, die sich in urbane Strategien ableiten lassen. Multifunktionale Großbauten sind – wie die Stadt selbst ¬– in ihrer Prozesshaftigkeit zu verstehen und nicht als statische Strukturen. Das Gebäude und dessen eingebundener öffentlicher Raum müssen evolutionär und dynamisch gestaltet werden. Jenseits ihrer Komplexität, bietet uns die Großstruktur eine Vielzahl an Mitteln zur Generierung von Stadt an. In diesem Sinne erforscht „Learning from Berlin…“ ein Set von theoretischen Ansätzen die den zeitgenössischen architektonischen und städtebaulichen Diskurs bereichern. Die Fallbeispiele gehen urbane akute Zustände, wahrhafte „Nicht-Orte“, mit einem architektonischen Instrumentarium an. Das Einbeziehen von Mobilität als strukturierendes Bindeelement zwischen dem Großobjekt und dem umliegenden Stadtgefüge ist eine Voraussetzung. Ausgewählte und überarbeitete Masterprojekte unterstützen beispielhaft das Forschungsanliegen.
Originalsprachedeutsch
ErscheinungsortGraz
VerlagVerlag der Technischen Universität Graz
Seitenumfang167
ISBN (elektronisch)978-3-85125-647-5
ISBN (Print)978-3-85125-648-2
DOIs
PublikationsstatusVeröffentlicht - 2019
VeranstaltungLearning from Berlin: Die Großstruktur als urbaner Generator - Rathaus Charlottenburg, Berlin, Deutschland
Dauer: 4 Feb 201928 Feb 2019

Schlagwörter

  • Architektur,Entwerfen, Berlin, Städtebau,

Dieses zitieren