Konstruktion einer Abschreckvorrichtung

Publikation: StudienabschlussarbeitBachelorarbeitForschung

Abstract

Ziel dieses Bachelorprojektes ist das Entwerfen einer Abschreckvorrichtung für die Heißzugprüfmaschine BETA 250-5. Vorbereitend zum Konstruktionsprozess wird eine Recherche über geeignete Abschreckmedien sowie Abschreckverfahren angestellt. Zweck dieser Abschreckvorrichtung ist es, vor oder nach dem Zugversuch die erwärmte Probe abzuschrecken, sodass die Diffusion im Inneren der Probe unterbunden wird. Dies ermöglicht das Untersuchen der Gefügebestandteile zum jeweiligen gewünschten Zeitpunkt. Um nachzuweisen, ob die Abschreckvorrichtung auch die gewünschten Abkühlgeschwindigkeiten erreicht, werden praktische Versuche gemacht. Ziel ist es bei Stahlproben ein vollständiges Umklappen von Austenit in Martensit zu erreichen.
Originalsprachedeutsch
Betreuer/-in / Berater/-in
  • Caliskanoglu, Ozan, Betreuer
PublikationsstatusVeröffentlicht - 19 Aug 2013

Fields of Expertise

  • Advanced Materials Science

Dies zitieren

Konstruktion einer Abschreckvorrichtung. / Hoflehner, Christian.

2013. 43 S.

Publikation: StudienabschlussarbeitBachelorarbeitForschung

@phdthesis{0b491ea0376e48fdaacf0e120dd331f3,
title = "Konstruktion einer Abschreckvorrichtung",
abstract = "Ziel dieses Bachelorprojektes ist das Entwerfen einer Abschreckvorrichtung f{\"u}r die Hei{\ss}zugpr{\"u}fmaschine BETA 250-5. Vorbereitend zum Konstruktionsprozess wird eine Recherche {\"u}ber geeignete Abschreckmedien sowie Abschreckverfahren angestellt. Zweck dieser Abschreckvorrichtung ist es, vor oder nach dem Zugversuch die erw{\"a}rmte Probe abzuschrecken, sodass die Diffusion im Inneren der Probe unterbunden wird. Dies erm{\"o}glicht das Untersuchen der Gef{\"u}gebestandteile zum jeweiligen gew{\"u}nschten Zeitpunkt. Um nachzuweisen, ob die Abschreckvorrichtung auch die gew{\"u}nschten Abk{\"u}hlgeschwindigkeiten erreicht, werden praktische Versuche gemacht. Ziel ist es bei Stahlproben ein vollst{\"a}ndiges Umklappen von Austenit in Martensit zu erreichen.",
author = "Christian Hoflehner",
year = "2013",
month = "8",
day = "19",
language = "deutsch",

}

TY - THES

T1 - Konstruktion einer Abschreckvorrichtung

AU - Hoflehner, Christian

PY - 2013/8/19

Y1 - 2013/8/19

N2 - Ziel dieses Bachelorprojektes ist das Entwerfen einer Abschreckvorrichtung für die Heißzugprüfmaschine BETA 250-5. Vorbereitend zum Konstruktionsprozess wird eine Recherche über geeignete Abschreckmedien sowie Abschreckverfahren angestellt. Zweck dieser Abschreckvorrichtung ist es, vor oder nach dem Zugversuch die erwärmte Probe abzuschrecken, sodass die Diffusion im Inneren der Probe unterbunden wird. Dies ermöglicht das Untersuchen der Gefügebestandteile zum jeweiligen gewünschten Zeitpunkt. Um nachzuweisen, ob die Abschreckvorrichtung auch die gewünschten Abkühlgeschwindigkeiten erreicht, werden praktische Versuche gemacht. Ziel ist es bei Stahlproben ein vollständiges Umklappen von Austenit in Martensit zu erreichen.

AB - Ziel dieses Bachelorprojektes ist das Entwerfen einer Abschreckvorrichtung für die Heißzugprüfmaschine BETA 250-5. Vorbereitend zum Konstruktionsprozess wird eine Recherche über geeignete Abschreckmedien sowie Abschreckverfahren angestellt. Zweck dieser Abschreckvorrichtung ist es, vor oder nach dem Zugversuch die erwärmte Probe abzuschrecken, sodass die Diffusion im Inneren der Probe unterbunden wird. Dies ermöglicht das Untersuchen der Gefügebestandteile zum jeweiligen gewünschten Zeitpunkt. Um nachzuweisen, ob die Abschreckvorrichtung auch die gewünschten Abkühlgeschwindigkeiten erreicht, werden praktische Versuche gemacht. Ziel ist es bei Stahlproben ein vollständiges Umklappen von Austenit in Martensit zu erreichen.

M3 - Bachelorarbeit

ER -