Klimaziele 2030: Minus 40% CO2 für vorgefertigte Betonteile

Publikation: Andere BeiträgeSonstiger Beitrag

Abstract

Dem Wirtschaftszweig der vorgefertigten Betonerzeugnisse können für das Jahr 2017 etwa 536 000 T CO2e zugeordnet werden. Dabei wurde im gleichen Zeitraum eine Menge von rund 3,7 mio. T Betonfertigteilen abgesetzt. Die Branche setzt sich für das Jahr 2030 ein Ziel von 40% weniger Emissionen, dies entspricht einer Einsparung von 214 400 T CO2e. Um dieses Ziel zu erreichen sind in dieser Untersuchung zahlreiche Potenziale zur möglichen Einsparung erarbeitet, sowie deren Auswirkungen und mögliche Hindernisse. Die Potenziale sind dabei in die vier Kategorien Werkstoff, Produkt, Betrieb/Baubetrieb/Logistik und Planungskultur gegliedert. Mit den analysierten Potenzialen in dieser Arbeit könnten im Durchschnitt etwa 152 175 T CO2e eingespart werden, das entspricht rund 70% des Ziels bis 2030. Bei Betrachtung der 152 175 T CO2e, ist mit 46% das größte Potenzial in der Kategorie Produkt aufgezeigt. In den drei weiteren Kategorien sind mit etwa 16-20% jeweils ähnlich große Einsparungsmöglichkeiten aufgezeigt. Die Analyse erfolgte auf Basis diverser Annahme und die Ergebnisse sind daher mit Unsicherheiten behaftet und auch so dargestellt. Die Untersuchungen der Potenziale basieren auf den ausgewiesenen Mengen der Konjunkturstatistik des produzierenden Bereichs (Prodcom), teilweise ergänzt durch interne Aufzeichnungen des Verbandes der Österreichischen Beton- und Fertigteilwerke (VÖB). Die Daten sind dabei in teils sehr umfangreichen Produktgruppe gegliedert, welche eine differenzierte Betrachtung erschweren. Eine verbesserte Datengrundlage verbessert logischerweise auch die Qualität der Potenzialanalyse. Kooperationen aus Forschung und Wirtschaft sind essenziell für die Realisierung möglicher Potenziale. Eine Intensivierung der Kooperation von Forschung und Wirtschaft ist anzustreben, dadurch könnten Einsparungen effektiv realisiert werden, wie beispielsweise erfolgreich am Projekt Öko²Beton vgl. (Juhart, 2017) oder der COEBRO Decke vgl. (Peters & Trummer, 2020) gezeigt ist.
Originalsprachedeutsch
TypReport
Seitenumfang31
PublikationsstatusVeröffentlicht - Dez 2020

Fields of Expertise

  • Sustainable Systems

Dieses zitieren