Einfluss von Hüttensand und ultrafeinem Kalksteinmehl auf die Hydratation von jungem Spritzbeton

Anina Kathrin Stauffacher, Isabel Galan, Patrick Juilland, Maria Thumann, Christian Stenger, Andre Baldermann, Florian Mittermayr, Benedikt Lindlar, Wolfgang Kusterle

Publikation: KonferenzbeitragPaperForschungBegutachtung

Abstract

Hydratationsreaktionen sind von zentraler Bedeutung um die Frühfestigkeitsentwicklung des jungen Spritzbetons zu verstehen. In vorliegender Studie wurden die frühen Hydratations-reaktionen von Spritzbeton untersucht. Die analysierten Rezepturen verfügen durch die Zugabe von Hüttensand und Kalksteinmehl als Mikrofüller über einen reduzierten Klinkergehalt und wurden betreffend Packungsdichte optimiert. Die Spritzversuche erfolgten im Nassspritzverfahren im Labormaßstab, wobei nach dem Spritzvorgang während 24 Stunden kontinuierlich das Schermodul aufgezeichnet wurde. Die Hydratationsreaktionen an den gespritzten Proben wurden mittels Kalorimetrie-, XRD- und Thermogravimetrie-messungen untersucht. Erste Ergebnisse zeigen vielversprechende Möglichkeiten Wärme- und Festigkeitsentwicklung zu korrelieren. Die unterschiedliche Phasenentwicklung in Abhängigkeit der Rezepturzusammensetzung dokumentiert die frühen Hydratations-reaktionen von jungem Spritzbeton.
Titel in ÜbersetzungInfluence of blast furnace slag and ultrafine limestone on early hydration of sprayed concrete
Originalsprachedeutsch
PublikationsstatusVeröffentlicht - 2018
VeranstaltungSpritzbetontagung 2018 - Alpbach, Österreich
Dauer: 11 Jan 201812 Jan 2018

Konferenz

KonferenzSpritzbetontagung 2018
LandÖsterreich
Zeitraum11/01/1812/01/18

Fingerprint

Hydration
Furnace
Limestone
Slag

Schlagwörter

    Dies zitieren

    Stauffacher, A. K., Galan, I., Juilland, P., Thumann, M., Stenger, C., Baldermann, A., ... Kusterle, W. (2018). Einfluss von Hüttensand und ultrafeinem Kalksteinmehl auf die Hydratation von jungem Spritzbeton. Beitrag in Spritzbetontagung 2018, Österreich.

    Einfluss von Hüttensand und ultrafeinem Kalksteinmehl auf die Hydratation von jungem Spritzbeton. / Stauffacher, Anina Kathrin; Galan, Isabel; Juilland, Patrick; Thumann, Maria; Stenger, Christian; Baldermann, Andre; Mittermayr, Florian; Lindlar, Benedikt; Kusterle, Wolfgang.

    2018. Beitrag in Spritzbetontagung 2018, Österreich.

    Publikation: KonferenzbeitragPaperForschungBegutachtung

    Stauffacher, AK, Galan, I, Juilland, P, Thumann, M, Stenger, C, Baldermann, A, Mittermayr, F, Lindlar, B & Kusterle, W 2018, 'Einfluss von Hüttensand und ultrafeinem Kalksteinmehl auf die Hydratation von jungem Spritzbeton' Beitrag in Spritzbetontagung 2018, Österreich, 11/01/18 - 12/01/18, .
    Stauffacher AK, Galan I, Juilland P, Thumann M, Stenger C, Baldermann A et al. Einfluss von Hüttensand und ultrafeinem Kalksteinmehl auf die Hydratation von jungem Spritzbeton. 2018. Beitrag in Spritzbetontagung 2018, Österreich.
    Stauffacher, Anina Kathrin ; Galan, Isabel ; Juilland, Patrick ; Thumann, Maria ; Stenger, Christian ; Baldermann, Andre ; Mittermayr, Florian ; Lindlar, Benedikt ; Kusterle, Wolfgang. / Einfluss von Hüttensand und ultrafeinem Kalksteinmehl auf die Hydratation von jungem Spritzbeton. Beitrag in Spritzbetontagung 2018, Österreich.
    @conference{acb9e26915df402abfe925b38c332574,
    title = "Einfluss von H{\"u}ttensand und ultrafeinem Kalksteinmehl auf die Hydratation von jungem Spritzbeton",
    abstract = "Hydratationsreaktionen sind von zentraler Bedeutung um die Fr{\"u}hfestigkeitsentwicklung des jungen Spritzbetons zu verstehen. In vorliegender Studie wurden die fr{\"u}hen Hydratations-reaktionen von Spritzbeton untersucht. Die analysierten Rezepturen verf{\"u}gen durch die Zugabe von H{\"u}ttensand und Kalksteinmehl als Mikrof{\"u}ller {\"u}ber einen reduzierten Klinkergehalt und wurden betreffend Packungsdichte optimiert. Die Spritzversuche erfolgten im Nassspritzverfahren im Laborma{\ss}stab, wobei nach dem Spritzvorgang w{\"a}hrend 24 Stunden kontinuierlich das Schermodul aufgezeichnet wurde. Die Hydratationsreaktionen an den gespritzten Proben wurden mittels Kalorimetrie-, XRD- und Thermogravimetrie-messungen untersucht. Erste Ergebnisse zeigen vielversprechende M{\"o}glichkeiten W{\"a}rme- und Festigkeitsentwicklung zu korrelieren. Die unterschiedliche Phasenentwicklung in Abh{\"a}ngigkeit der Rezepturzusammensetzung dokumentiert die fr{\"u}hen Hydratations-reaktionen von jungem Spritzbeton.",
    keywords = "sprayed concrete",
    author = "Stauffacher, {Anina Kathrin} and Isabel Galan and Patrick Juilland and Maria Thumann and Christian Stenger and Andre Baldermann and Florian Mittermayr and Benedikt Lindlar and Wolfgang Kusterle",
    year = "2018",
    language = "deutsch",
    note = "Spritzbetontagung 2018 ; Conference date: 11-01-2018 Through 12-01-2018",

    }

    TY - CONF

    T1 - Einfluss von Hüttensand und ultrafeinem Kalksteinmehl auf die Hydratation von jungem Spritzbeton

    AU - Stauffacher, Anina Kathrin

    AU - Galan, Isabel

    AU - Juilland, Patrick

    AU - Thumann, Maria

    AU - Stenger, Christian

    AU - Baldermann, Andre

    AU - Mittermayr, Florian

    AU - Lindlar, Benedikt

    AU - Kusterle, Wolfgang

    PY - 2018

    Y1 - 2018

    N2 - Hydratationsreaktionen sind von zentraler Bedeutung um die Frühfestigkeitsentwicklung des jungen Spritzbetons zu verstehen. In vorliegender Studie wurden die frühen Hydratations-reaktionen von Spritzbeton untersucht. Die analysierten Rezepturen verfügen durch die Zugabe von Hüttensand und Kalksteinmehl als Mikrofüller über einen reduzierten Klinkergehalt und wurden betreffend Packungsdichte optimiert. Die Spritzversuche erfolgten im Nassspritzverfahren im Labormaßstab, wobei nach dem Spritzvorgang während 24 Stunden kontinuierlich das Schermodul aufgezeichnet wurde. Die Hydratationsreaktionen an den gespritzten Proben wurden mittels Kalorimetrie-, XRD- und Thermogravimetrie-messungen untersucht. Erste Ergebnisse zeigen vielversprechende Möglichkeiten Wärme- und Festigkeitsentwicklung zu korrelieren. Die unterschiedliche Phasenentwicklung in Abhängigkeit der Rezepturzusammensetzung dokumentiert die frühen Hydratations-reaktionen von jungem Spritzbeton.

    AB - Hydratationsreaktionen sind von zentraler Bedeutung um die Frühfestigkeitsentwicklung des jungen Spritzbetons zu verstehen. In vorliegender Studie wurden die frühen Hydratations-reaktionen von Spritzbeton untersucht. Die analysierten Rezepturen verfügen durch die Zugabe von Hüttensand und Kalksteinmehl als Mikrofüller über einen reduzierten Klinkergehalt und wurden betreffend Packungsdichte optimiert. Die Spritzversuche erfolgten im Nassspritzverfahren im Labormaßstab, wobei nach dem Spritzvorgang während 24 Stunden kontinuierlich das Schermodul aufgezeichnet wurde. Die Hydratationsreaktionen an den gespritzten Proben wurden mittels Kalorimetrie-, XRD- und Thermogravimetrie-messungen untersucht. Erste Ergebnisse zeigen vielversprechende Möglichkeiten Wärme- und Festigkeitsentwicklung zu korrelieren. Die unterschiedliche Phasenentwicklung in Abhängigkeit der Rezepturzusammensetzung dokumentiert die frühen Hydratations-reaktionen von jungem Spritzbeton.

    KW - sprayed concrete

    M3 - Paper

    ER -