Einfluss geringer Querkraftbewehrung auf die Querkrafttragfähigkeit von Stahlbetonbalken unterschiedlicher M/V-Kombinationen

Viet Tue Nguyen, Rainer Ehmann, Christoph Thomas Betschoga, Duc Tung Nguyen

Publikation: Beitrag in einer FachzeitschriftArtikel

Abstract

Es wurden Schubversuche mit Querkraftbewehrungsgraden zwischen dem 0,6- und 1,6-Fachen der Mindestquerkraftbe-
wehrung rw,min nach EC2 durchgeführt. Insgesamt wurden vier Einfeldbalken unter Einzellast und drei Einfeldträger sowie vier
Kragarme unter Gleichstreckenlast getestet. Die Versuchsergebnisse zeigen einen erheblichen Einfluss des statischen
Systems und der Belastungsart auf die Traglast und das Rissbild der untersuchten Balken. Während ein Bewehrungsgrad
unterhalb der Mindestquerkraftbewehrung kaum Einfluss auf die Querkrafttragfähigkeit von Stahlbetonbalken unter Einzel-
last hat, führt bereits eine sehr geringe Querkraftbewehrung (≈ 0,6rw,min) zu einer erheblichen Steigerung der Querkraft-
tragfähigkeit bei Balken unter Gleichstreckenlast. Neuartige Messmethoden wie z.B. photogrammetrische Verformungsmessung erweisen sich als geeignetes Werkzeug zur Ermittlung der Änderung des Kraftflusses im Bauteil in Abhängigkeit
vom Belastungslevel.
Originalsprachedeutsch
Seiten (von - bis)217-230
Seitenumfang14
FachzeitschriftBeton- und Stahlbetonbau
Jahrgang114
Ausgabenummer4
DOIs
PublikationsstatusVeröffentlicht - 2019

Schlagwörter

  • Querkraftbewehrung
  • Querkrafttragfähigkeit
  • Schubversuch

ASJC Scopus subject areas

  • !!Building and Construction

Fingerprint Untersuchen Sie die Forschungsthemen von „Einfluss geringer Querkraftbewehrung auf die Querkrafttragfähigkeit von Stahlbetonbalken unterschiedlicher M/V-Kombinationen“. Zusammen bilden sie einen einzigartigen Fingerprint.

Dieses zitieren