Dynamische Berechnung von Eisenbahnbrücken

Andreas Schörghofer-Queiroz, Harald Unterweger, Florian Seidl, Markus Kettler

Publikation: Beitrag in einer FachzeitschriftArtikelForschungBegutachtung

Abstract

Im Hochgeschwindigkeitsnetz wird für die Bemessung und Auslegung neuer Brücken, inklusive der Ermittlung der maximalen vertikalen Beschleunigungen bei Zugüberfahrt, das Lastmodell HSLM-A verwendet. Wenn ein neuer Hochgeschwindigkeitszug (HGZ) gewisse Geometrie- und Achslastparameter einhält, gilt er durch diese Modellzüge als abgedeckt und es sind keinerlei zusätzlichen Untersuchungen an den Bestandstragwerken notwendig. In diesem Beitrag werden im Zuge einer systematischen Parameterstudie etwa 500 fiktive HGZ generiert, die alle durch das Lastmodell HSLM-A abgedeckt sein sollten, und es wird deren dynamische Überfahrt an mehr als 200 Einfeldtragwerken mit Schotterbett analysiert....
Originalsprachedeutsch
Seiten (von - bis)13-18
FachzeitschriftDer Eisenbahningenieur
PublikationsstatusVeröffentlicht - Mär 2020

Fields of Expertise

  • Sustainable Systems

Dieses zitieren