Differentiales Schachtwasserschloss für das Pumpspeicherkraftwerk Gouvães

Wolfgang Richter, Franz Georg Pikl, Gerald Zenz, Christophe Nicolet, Christian Landry, Juan Cralos Vera Rodriguez, Luis de la Torre Abietar

Publikation: Beitrag in Buch/Bericht/KonferenzbandBeitrag in einem KonferenzbandBegutachtung

Abstract

Das Pumpspeicherkraftwerk (PSKW) Gouvães mit 880 MW ist derzeit in Portugal in Bau. Es ist ein Regelkraftwerk mit vier reversiblen Pumpturbinen. Im Oberbecken können 19 GWh elektrischer Strom gespeichert werden. Das PSKW ist Teil des Wasserkraftprojektes Alto Tâmega von Iberdrola, am Fluss Tâmega.
Das oberwasserseitige Wasserschloss wird als differentielles Schachtwasserschloss ausgeführt. Ein Hauptschacht mit 21 m Innendurchmesser ist gedrosselt an den Druckstollen angeschlossen. Ebenfalls an den Druckstollen ist ein
ungedrosselter Differentialschacht mit 8 m Durchmesser angeschlossen, welcher in den Hauptschacht integriert ist und als Schützenschacht dient. Dieser weist einen Überfall in den Hauptschacht auf, der bei Notschlusslastfällen einen Wasserfall erzeugt. Ein zusätzlicher Luftschacht ermöglicht für extreme Lastfälle zu jeder Zeit einen Notschluss des Schützes. Das Wasserschloss wurde in einem numerischen und einem instationären physikalischen Modell im Maßstab 1:25 an
der TU Graz untersucht. Es wurden dazu eine asymmetrische Düsendrossel und die finale hydraulische Konzeption entwickelt und überprüft. Die hydraulische Wirkung des Wasserschlosses wurde bezüglich der Druckstoßkompensierung und der Minimierung der Volumenanforderung für die Massenschwingung durch ungünstige Anregung des hydraulischen Systems für Resonanzschaltfälle optimiert und bestätigt. Aufgrund der direkten Integrierung eines Überlaufs mit Wasserfall wird keine Luft in den Druckstollen eingezogen. Die transienten Druckstoßphänomene wurden von Power Vision Engineering (PVE) untersucht und bilden insbesondere für ungünstige Lastabwürfe aus dem Turbinen- und
Pumpbetrieb wichtige Randbedingungen für ein robustes Wasserschlossdesign.
Es wird im vorliegenden Artikel auf die Auslegungslastfälle für das
Wasserschloss und das Pumpspeicherkraftwerk eingegangen. Im Vortrag wird zudem über die Erfahrungen aus dem aktuellen Bau eingegangen.
Titel in ÜbersetzungDifferential Shaft Surge Tank for the Pumped Storage Hydropower plant Gouvães
Originalsprachedeutsch
TitelWasserbau in Zeiten von Energiewende, Gewässerschutz und Klimawandel
UntertitelStrategie und Innovation in der Wasserkraft Gewässerschutz als Herausforderung für die Wasserkraft Naturgefahren
Redakteure/-innenRobert Boes
Herausgeber (Verlag)Eigenverlag der Versuchsanstalt für Wasserbau, Hydrologie und Glaziologie, ETH Zürich
Seiten93-100
Band1
PublikationsstatusVeröffentlicht - 15 Sep 2021
VeranstaltungWasserbau-Symposium 2021: Wasserbau in Zeiten von Energiewende, Gewässerschutz und Klimawandel - ETH Zürich, Zürich, Schweiz
Dauer: 15 Sep 202117 Sep 2021

Publikationsreihe

NameVAW Mitteilungen
Band262
ISSN (Print)0374-0056

Konferenz

KonferenzWasserbau-Symposium 2021
LandSchweiz
OrtZürich
Zeitraum15/09/2117/09/21

Fields of Expertise

  • Sustainable Systems

Fingerprint

Untersuchen Sie die Forschungsthemen von „Differentiales Schachtwasserschloss für das Pumpspeicherkraftwerk Gouvães“. Zusammen bilden sie einen einzigartigen Fingerprint.

Dieses zitieren