Die Herstellung von Synthesegas aus Wasserstoff und Magnesit/Dolomit

Georg Baldauf-Sommerbauer, Susanne Lux, Wolfgang Aniser, Matthäus Siebenhofer

Publikation: Beitrag in Buch/Bericht/KonferenzbandBeitrag in einem Konferenzband

Abstract

Bei der Erzeugung von anorganischen Oxiden, zum Beispiel Magnesia (MgO), aus karbonatischen Ausgangsmaterialien wird CO2 frei gesetzt. Führt man die Kalzinierung reduzierend in Wasserstoffatmosphäre durch, kann Synthesegas erzeugt werden. Dadurch kann das CO2 als Wasserstoffspeicher verwendet werden.
Originalsprachedeutsch
TitelConference Proceedings of the 12th Minisymposium Verfahrenstechnik
Redakteure/-innenUlrich Hirn
ErscheinungsortGraz
Herausgeber (Verlag)Verlag der Technischen Universität Graz
Seiten83-86
Seitenumfang4
ISBN (elektronisch)978-3-85125-456-3
DOIs
PublikationsstatusVeröffentlicht - 2016

ASJC Scopus subject areas

  • !!Chemical Engineering(all)

Fields of Expertise

  • Mobility & Production

Projekte

  • 1 Abschlussdatum

RedK - Reduzierende Kalzinierung

Lux, S.

1/02/1431/01/17

Projekt: Foschungsprojekt

Dieses zitieren

Baldauf-Sommerbauer, G., Lux, S., Aniser, W., & Siebenhofer, M. (2016). Die Herstellung von Synthesegas aus Wasserstoff und Magnesit/Dolomit. in U. Hirn (Hrsg.), Conference Proceedings of the 12th Minisymposium Verfahrenstechnik (S. 83-86). Graz: Verlag der Technischen Universität Graz. https://doi.org/10.3217/978-3-85125-456-3