Aktuelle Forschungen im Bereich der Ankertechnik

Publikation: Beitrag in Zeitung/MagazinArtikelForschung

Abstract

Anker nehmen in der Geotechnik seit vielen Jahren eine tragende Rolle ein. Bei der Herstellung von Baugruben, Stützbauwerken und zur Sicherung von Hängen und Böschungen sind Zugelemente kaum mehr wegzudenken. Dies beruht auf den technisch konstruktiven Lösungsansätzen, welche durch die Anwendung von Zugelementen möglich werden und somit zu oftmals schlankeren Bauteilen und wirtschaftlicheren Baumethoden führen und in vielen Fällen auch
verformungsärmere Bauweisen ermöglichen. Seit der ersten Anwendung von Ankern hat eine umfangreiche Weiterentwicklung stattgefunden, mit der eine Vielzahl an Optimierungen und Verbesserungen der Produkte aber auch der Bohrtechnik zum Einbau der Anker umgesetzt wurden. Aktuell lässt sich bei geankerten Konstruktionen ein erhöhter Forschungs- und Entwicklungsbedarf
erkennen, welcher auf Fragestellungen der Dauerhaftigkeit (z.B. Korrosion der Zugglieder), der Zustandserfassung und Prüfung von geankerten Konstruktionen, aber auch dem tieferen Verständnis der Beanspruchung und Lastabtragung der Zugelemente beruht. Am Institut für Bodenmechanik, Grundbau und Numerische Geotechnik der Technischen Universität Graz wurden mehrere dieser Forschungsthemen aufgegriffen, welche im Folgenden kurz beschrieben werden
Originalsprachedeutsch
Seiten12-14
Seitenumfang3
Nummer47
FachbuchVÖBU-Forum
Herausgeber (Verlag)Vereinigung Österreichischer Bohr-, Brunnenbau- und Spezialtiefbauunternehmungen
PublikationsstatusVeröffentlicht - 19 Mai 2020

Fields of Expertise

  • Sustainable Systems

Dieses zitieren