Verkehrs- u Mobilitätskonz LKH - Mobilitätskonzept LKH-Universitäts-Klinikum Graz

  • Frewein, Markus, (Teilnehmer (Co-Investigator))
  • Gobiet, Werner, (Projektleiter (Principal Investigator))
  • Seiland, Wolfgang, (Teilnehmer (Co-Investigator))

Projekt: Foschungsprojekt

Projektdetails

Beschreibung

Für das LKH-Univ.-Klinikum Graz ist im Auftrag der Steiermärkischen Krankenanstaltenges. m.b.H. ein Verkehrs- und Mobilitätskonzept zu erstellen. Das Klinikum ist mit seinen rund 7000 Mitarbeitern, seinen jährlich über 80.000 stationären und rund 820.000 ambulanten Patienten ein sehr großer Verkehrserreger am Stadtrand von Graz.
Der IST-Zustand des Verkehrs mit seinen Ursache-Wirkungszusammenhängen wird aufgezeigt. Das derzeitige Verkehrsverhalten der Personengruppen mit Ziel und Quelle LKH-Univ.-Klinikum Graz wird mittels umfangreichen Erhebungen und Befragungen abgebildet. Die verkehrlichen Auswirkungen der geplanten und teilweise umgesetzten Maßnahmen des Projektes LKH 2000 sind integraler Bestandteil dieser Studie. Dabei darf die aktuelle und, aufgrund geplanter Erweiterungsmaßnahmen, zukünftige Parkraumsituation nicht isoliert betrachtet werden. Es werden Lösungsvorschläge für infrastrukturelle Begleitmaßnahmen für die Verkehrsführung bzw. Verkehrsorganisation außerhalb und innerhalb des Krankenanstaltenareals ausgearbeitet. Die verkehrstechnischen und verkehrsorganisatorischen Maßnahmen zur Sicherung der Zielsetzungen des Klinikums sollen gemeinsam mit Vertretern der betroffenen Personengruppen erarbeitet und umgesetzt werden. Ein betriebliches Mobilitätsmanagement für die Mitarbeiter wird als Beitrag zur langfristigen Sicherung der Qualität der Erreichbarkeit für alle betroffenen Personengruppen diskutiert.
StatusAbschlussdatum
Tatsächlicher Beginn/ -es Ende1/03/0331/12/06