theater im steirischer herbst - zufluchtsorte der kunst. Martin Emmerer

    Projekt: Arbeitsgebiet

    Projektdetails

    Beschreibung

    das fluchtwegschild als charakteristikum und bestandteil einer jeden theateraufführung sollte im herbst 98 auf einen der theater-standorte, die grazer thalia hinweisen. nicht zuletzt, weil der steirische herbst für junge künstler sehr viel möglich macht, sei es finanziell oder aus gründen der akzeptanz, welche die projekte unter seinem namen genießen. das NOT AUS wird zum NOT IN. fast eine ironie, daß es erst mit politischem druck gelang, die realisierung des plakatentwurfs durchzusetzen. der exit-man wie er liebevoll genannt wurde zog unweigerlich die aufmerksamkeit der umgebung auf sich und erzeugte eine sogwirkung in richtung thalia.
    aus der umgebung kommend schien er über das orange plakat in richtung theater zu stürmen
    und alles mitzureißen, was sich ihm in den weg stellte. ein attraktor und unübersehbares
    wegleitsystem in den corporate farben des steirischen herbstes 98.
    StatusAbschlussdatum
    Tatsächlicher Beginn/ -es Ende1/05/9831/10/98