Eine Methode zur sättigungsabhängigen Induktivitätsberechnung bei konzentrierten und verteilten Wicklungen elektrischer Maschinen mit Hilfe der numerischen Feldberechnung

  • Grabner, Christian, (Teilnehmer (Co-Investigator))

Projekt: Foschungsprojekt

Projektdetails

Beschreibung

Die Berechnung von sättigungsabhängigen Induktivitäten mit Hilfe der numerischen Feldberechnung wurde über die im dominant magnetischen Feld gespeicherte Energie durchgeführt. Diese Methode ist nur unter Zuhilfenahme einer numerischen Formulierung basierend auf dem magnetischen Vektorpotential möglich. Die theoretische Grundlage bildet die magnetische Energie als integrale Größe des Produktes aus magnetischer Flussdichte und magnetischer Feldstärke über dem zu betrachtenden Gebiet. Der Integrand ist dabei äquivalent dem Produkt aus magnetischem Vektorpotential und elektrischer Stromdichte über dem leitenden Gebiet. Die nicht lineare Induktivität wird über den eingeprägten Strom aus der magnetischen Energie ermittelt. Dieses Verfahren wurde bei switched reluctance Motoren mit konzentrierten Wicklungen sowie in erweiterter Form bei Synchronschenkelpolmaschinen mit verteilten Wicklungen zur Anwendung gebracht.
StatusAbschlussdatum
Tatsächlicher Beginn/ -es Ende1/11/0031/12/00