Spezialforschungsbereich (SFB) F30 LIPOTOX - Lipid-induced Cell Dysfunction and Cell Death

  • Bogner-Strauß, Juliane Gertrude (Teilnehmer (Co-Investigator))
  • XIA, Wenmin, (Teilnehmer (Co-Investigator))
  • Alkan, Hamza Furkan, (Teilnehmer (Co-Investigator))
  • Lehsl, Annemarie, (Teilnehmer (Co-Investigator))
  • Rasmussen, Jo-Anne, (Teilnehmer (Co-Investigator))
  • Koller, Daniel, (Teilnehmer (Co-Investigator))
  • Zenzmaier, Elfriede (Teilnehmer (Co-Investigator))
  • Stemmer, Ute, (Teilnehmer (Co-Investigator))
  • Hermetter, Albin (Teilnehmer (Co-Investigator))

Projekt: Foschungsprojekt

Beschreibung

Das Ziel des SFB-LIPOTOX ist die Zusammenführung relevanter Forschungsgruppen, um gemeinsam ein zentrales Thema zu bearbeiten, Lipotoxizität. Unter Lipotoxizität versteht man die fehlgesteuerte Aufnahme bzw. Produktion von Fettsäuren und Lipiden, die zur Bildung (lipo)toxischer Substanzen führen, die Dysfunktion von Zellen und Geweben bewirken und im Zelltod enden können. Wir wollen jene metabolischen Vorgänge und molekularen Mechanismen untersuchen, die durch lipotoxische Effektoren ausgelöst werden und die pathologische Basis prävalenter Erkrankungen, wie z.B. dem Metabolischen Syndrom, Typ-2 Diabetes und Atherosklerose darstellen. Dieses hochgesteckte Ziel ist nur durch eine gemeinsame Anstrengung innerhalb eines dynamischen und interaktiven Konsortiums, die weit über die Möglichkeiten innerhalb von Einzelprojektförderungen hinausgeht, zu erreichen. Durch Einsatz aktueller genomischer, proteomischer und lipidomischer Methoden sollen neue lipotoxische Stoffwechselwege entdeckt werden. Durch Einsatz mutanter Maus- und Hefemodelle werden jene molekulare Mechanismen untersucht, durch die zelluläre Dysfunktion und Zelltod bewirkt werden. Die gewonnenen Erkenntnisse können somit einen wichtigen Beitrag zur Auffindung neuartiger Diagnose- und Behandlungsmethoden leisten.



Teilprojekt
Titel: F 3018 Abhydrolase Domain Containing 15 (ABHD15) - Ein Schlüsselfaktor im Lipidstoffwechsel und in der Apoptese, Projektleiterin: Bogner-Strauß, (01.01.2015-31.03.2017)

In diesem Projekt wird die Rolle von ABHD 15 bezüglich Lipolyse, Apoptose und Lipidsignaling untersucht. Der mammalischen ABHD 15 Familie gehören 19 Proteine an, sie alle gehören zur Superfamilie von Proteinen mit /-Hydrolase Faltungen. Während ABHD5 (auch bekannt als CGI-58, der Co-Aktivator der ATGL) ein gut beschriebenes und funktionell charakterisiertes Protein dieser Familie ist, sind die anderen Familienmitglieder u.a. ABHD15 kaum bis wenig charakterisiert. ABHD15 wird vor allem in den weißen und braunen Fettgeweben sowie in der Leber exprimiert, im Herz und Skelettmuskel ist es kaum exprimiert. Physiologische Konditionen mit hohen Plasmaspiegeln an freien Fettsäuren wie z.B. Hungern, fettreiche Diäten, genetisch bedingte Fettleibigkeit, aber auch altersbedingte Erhöhung der freien Fettsäuren im Plasma führen zu erniedrigter Expression von ABHD15 in Fettgeweben.



Teilprojekt
Titel: F 3006 Toxicity of oxidized phospholipids in macrophages, Projektleiter: Hermetter, (01.04.2007 - 31.03.2011)

Toxicity of oxidized phospholipids in macrophages
StatusAbschlussdatum
Tatsächlicher Beginn/ -es Ende1/04/0731/12/17