SFTUG - smartfactory@tugraz

Projekt: Foschungsprojekt

Projektdetails

Beschreibung

Das Ziel der Pilotfabrik ist die Errichtung einer realitätsnahen Forschungsumgebung für die digitalisierte, agile und datensichere diskrete Fertigung, deren Ergebnisse branchenunabhängig sind und die für Unternehmen jeder Größe nutzbar sowie auch für bestehende
Betriebsumgebungen verwertbar sind. Die Schaffung systemischer Heterogenität und auch Redundanz in diversen Applikationen ist beabsichtigt, um Herstellerunabhängigkeit der
Lösungen und Wahlmöglichkeiten in den Werkzeugen zeigen zu können. Die Pilotfabrik ist eine Umgebung für interdisziplinäre Forschung, in der Wissenschaftler und Anwender aus
vielfältigen Disziplinen zusammenarbeiten, um die Wettbewerbsfähigkeit von produzierenden
Unternehmen zu verbessern.
Der Nutzen der Pilotfabrik besteht in der Verfügbarkeit einer realen Fabrik, in der komplexe Untersuchungen und Versuche im Rahmen der digitalisierten Fertigung durchgeführt werden
können und diese für alle Interessierten zu gleichen Bedingungen zugänglich ist.
Ihre Nutzung besteht in der Auftrags- und Antragsforschung, der Ausbildung, der Pilotierung von Ergebnissen, und der forschungsgeleiteten Lehre. Die Durchführung von themenbezogenen Fachveranstaltungen und Kolloquien macht die Pilotfabrik schließlich zu einem lebendigen Ort für Begegnung und Wissensaustausch.
StatusAbschlussdatum
Tatsächlicher Beginn/ -es Ende1/08/1731/07/20

Fingerprint

Erkunden Sie die Forschungsthemen, die von diesem Projekt angesprochen werden. Diese Bezeichnungen werden den ihnen zugrunde liegenden Bewilligungen/Fördermitteln entsprechend generiert. Zusammen bilden sie einen einzigartigen Fingerprint.
  • Analysis of High Frequency Data of a Machine Tool via Edge Computing

    Titel in Übersetzung: Analyse von hochfrequenten Daten einer Werkzeugmaschine mittels Edge ComputingTrabesinger, S., Butzerin, A., Schall, D. & Pichler, R., 15 Apr 2020, Learning Factories across the value chain – from innovation to service – The 10th Conference on Learning Factories 2020. 2351-9789 Aufl. Band 45. S. 343-348 6 S. (Procedia Manufacturing).

    Publikation: Beitrag in Buch/Bericht/KonferenzbandBeitrag in einem KonferenzbandBegutachtung

    Open Access
  • Hardware-in-the-Loop based Simulation of Safety Reaction Times at the Example of a Stäubli Robot Cell

    Titel in Übersetzung: Hardware-in-the-Loop-basierte Simulation von Sicherheitsreaktionszeiten am Beispiel einer Stäubli-RoboterzelleTrabesinger, S., Pichler, R., Pichler, M., Payerl, F., Lenz, C., Höffernig, M. & Ettinger, A., 25 Sep 2020, 53rd CIRP Conference on Manufacturing Systems 2020. Band 93. S. 1067-1072 6 S. (Procedia CIRP).

    Publikation: Beitrag in Buch/Bericht/KonferenzbandBeitrag in einem KonferenzbandBegutachtung

    Open Access
  • Connectivity as a prior challenge in establishing CPPS on basis of heterogeneous IT-software environments

    Trabesinger, S., Pichler, R., Schall, D. & Gfrerer, R., 1 Jan 2019, Research. Experience. Education. 9th Conference on Learning Factories 2019 (CLF 2019), Braunschweig, Germany. Band 31. S. 370-376 7 S. (Procedia Manufacturing).

    Publikation: Beitrag in Buch/Bericht/KonferenzbandBeitrag in einem KonferenzbandBegutachtung

    Open Access