Sicherheit von Talsperren und wasserbaulicher Anlagen

Projekt: Arbeitsgebiet

Beschreibung

Strukturmechanische Analyse von Talsperren und Wasserbaulicher Anlagen:
Zur Beurteilung der Stand- und Tragsicherheit von Talsperren und Bauwerken im Wasserbau, werden analytische Berechnungen sowie lineare und nichtlineare Finite-Elemente-Modelle verwendet. Im Detail werden die Einflüsse von statischen und dynamischen Lasten auf diese Bauwerke untersucht, z.B.: das Verformungs- und Tragverhalten von Staumauern und Dämmen, unter Berücksichtigung der Interaktion der Bauwerke mit dem Untergrund sowie des mitschwingenden Wassers im Reservoir (Fluid-Struktur-Interaktion) für den Erdbebenfall.
Talsperrenüberwachung und Messwertinterpretation:
Große Talsperren verfügen meist über eine große Anzahl unterschiedlicher Messpunkte welche zur Überwachung des Verhaltens der Sperre dienen. Um das Verhalten der Talsperre besser beurteilen zu können, werden die Messergebnisse relevanter Messpunkte unter Zuhilfenahme von statistischen Methoden zu einem Prognosemodell zusammengefügt. Aufwendigere Modelle vereinen Messdaten mit Ergebnissen strukturmechanischer Rechenmodelle.
StatusLaufend
Tatsächlicher Beginn/ -es Ende1/05/071/10/24