Forschungsbereich LEC (Large Engines Competence Center)

  • Gufler, Martin, (Teilnehmer (Co-Investigator))
  • Wimmer, Andreas (Teilnehmer (Co-Investigator))
  • Salbrechter, Sebastian, (Teilnehmer (Co-Investigator))
  • Kirsten, Martin, (Teilnehmer (Co-Investigator))
  • Redtenbacher, Christoph (Teilnehmer (Co-Investigator))
  • Losonczi, Benjamin, (Teilnehmer (Co-Investigator))
  • Unterguggenberger, Peter, (Teilnehmer (Co-Investigator))
  • Pemp, Bernhard, (Teilnehmer (Co-Investigator))
  • Schlick, Harald, (Teilnehmer (Co-Investigator))
  • Krebs, Markus (Teilnehmer (Co-Investigator))
  • Schubert-Zallinger, Claudia (Teilnehmer (Co-Investigator))

Projekt: Arbeitsgebiet

Beschreibung

Der Fokus der Forschungsaktivitäten am Large Engines Competence Center (LEC) liegt im Bereich der Großmotoren. Dazu zählen insbesondere Motoren für die Energieerzeugung und Motoren für den Einsatz als Schiffs- und Lokomotivantrieb.

Wesentliches Ziel ist die Entwicklung von zukunftsweisenden Verbrennungsverfahren für diese Motorkategorie mit höchsten Wirkungsgraden bei gleichzeitig minimalen Emissionen und höchsten Leistungen. Dabei wird auf eine am LEC entwickelte Methodik, die auf einer intensiven Interaktion von Simulation und experimentellen Untersuchungen an 1-Zylinder-Forschungsmotoren basiert, zurückgegriffen.

Neben der Entwicklung der dafür notwendigen Simulationsmodelle zur möglichst realitätsnahen Vorausberechnung des motorischen Arbeitsprozesses wird intensiv an der Entwicklung von messtechnischen Verfahren zur verbesserten Analyse gearbeitet. Weitere Schwerpunkte sind die detaillierte Untersuchung von Einspritz- bzw. Einblasevorgängen für flüssige und gasförmige Kraftstoffe, das Wärmemanagement von Pkw sowie der Bereich der Schmiermittel.
StatusLaufend
Tatsächlicher Beginn/ -es Ende1/01/90 → …