Ausscheidungen in Werkzeugstählen

  • Hofer, Ferdinand (Teilnehmer (Co-Investigator))
  • Rechberger, Werner, (Teilnehmer (Co-Investigator))
  • Brunegger, Margit (Teilnehmer (Co-Investigator))
  • Warbichler, Peter, (Projektleiter (Principal Investigator))

Projekt: Foschungsprojekt

Projektdetails

Beschreibung

Werkzeugstähle erhalten die für ihr Einsatzgebiet notwendigen Eigenschaften durch eine spezielle Wärmebehandlung. Die dabei ausgeschiedenen Primärkarbide, (verantwortlich für den Verschleißwiderstand) und Sekundärkarbide, (bestimmen die Warmfestigkeit), sind daher von herausragender Bedeutung für die Stahleigenschaften.
Da besonders die Sekundärkarbide, meist Karbide vom Typ MX, in sehr kleinen Dimensionen in der Stahlmatrix vorliegen - Größe etwa 1 bis 10nm - bietet sich die EFTEM (Elektronenenergie-Filterung-Transmissionelektronenmikroskopie), auf Grund des hohen analytischen Auflösungsvermögens (unter 1nm) für Untersuchungen dieser Ausscheidungen besonders an.
In diesem Projekt wird untersucht, wie sich die Größe, die Verteilungsdichte und die chemische Zusammensetzung der MX-Präzipitate in Abhängigkeit von bestimmten Wärmebehandlungen ändert.
StatusAbschlussdatum
Tatsächlicher Beginn/ -es Ende1/08/981/12/02