Parametrische Konzeptauslegung - Parametrische Konzeptauslegung (ParamKA)

  • Rossbacher, Patrick, (Teilnehmer (Co-Investigator))
  • Stadler, Severin, (Teilnehmer (Co-Investigator))
  • Hirz, Mario (Projektleiter (Principal Investigator))
  • Mayr, Johannes, (Teilnehmer (Co-Investigator))

Projekt: Foschungsprojekt

Beschreibung

Die Entwicklung von Fahrzeugen ist geprägt vom Bestreben nach einer Reduktion der Kosten und einer Verkürzung von Entwicklungszeiten bei gleichzeitig steigender Variantenvielfalt und verbesserter Produktqualität. Diese Anforderungen führen zum vermehrten Einsatz von computerunterstützter Entwicklung (CAE) mit einer starken Verflechtung von Konstruktionsplattformen, Berechnungswerkzeugen und Datenmanagementsystemen. So können bereits in frühen Entwicklungsphasen optimierte Fahrzeugkonzepte dargestellt werden, die als Basis für weitere Detailkonstruktionen dienen. Um ein entsprechendes Konzept effizient gestalten zu können, ist es jedoch notwendig, die Möglichkeiten der jeweiligen virtuellen Werkzeuge auszuschöpfen und die dazu erforderlichen Methoden zu entwickeln. Aufgrund der hohen Anzahl an Freiheitsgraden und den sich ständig ändernden Randbedingungen kommt dabei den parametrisch-assoziativen Konstruktionsplattformen eine wichtige Bedeutung zu. Das Forschungsprojekt beschäftigt sich mit der Entwicklung eines umfangreichen parametrischen Fahrzeugmodells, um die Konzeptphase in der Automobilentwicklung zu unterstützen und das Entwerfen von Konzeptgeometrien wesentlich zu erleichtern. Dabei werden Entwicklungsprozesse und Konstruktionsstrategien in der Automobilindustrie mit Hilfe der Möglichkeiten neuer CAD-Systeme evaluiert und verbessert. Verschiedene Abläufe, die bisher getrennt betrachtet wurden, werden in durchgängige Entwicklungsprozesse verschmolzen.
StatusAbschlussdatum
Tatsächlicher Beginn/ -es Ende1/05/0931/12/11