Optimierung der Rehabilitationsstrategie des Linzer Wasserrohrnetzes

Projekt: Foschungsprojekt

Projektdetails

Beschreibung

Anhand der GIS Daten zu Bestand und Zustand des Rohrnetzes, der Rehabilitationskosten und der Instandsetzungskosten wird die derzeitige Rehabilitationsstrategie des Linzer Wasserrohrnetzes evaluiert und optimiert. Dazu wird die am Institut entwickelte Anwendung PiReP eingesetzt um die Entwicklung von Schadensraten zu analysieren, Alterungsfunktionen (nach HERZ) unterschiedlicher Rohrtypen zu kalibrieren um daraufhin den langfristigen Erneuerungsbedarf modellieren zu können. Verschieden Szenarios werden betrachtet. Neben der Schadensrate sollen in Abhöngigkeit von den zum Linzer Rohrnetz bekannten weiteren Erneuerungskriterien, wie schlecht durchflossene Abschnitte, Abschnitte mit erhöhrten Rauhigkeiten, streustromgefährdete Leitungen udgl. in den Entscheidungsprozess mit eingebunden werden.
Dazu wird die Anwendung PiReP entsprechend weiterentwickelt um die Entscheidungsfindungsprozesse verbessern zu können.
StatusAbschlussdatum
Tatsächlicher Beginn/ -es Ende1/10/014/04/04