OpenES - Modeling and Co-simulation for Virtual Prototyping based on Architecture Models

Projekt: Foschungsprojekt

Beschreibung

Es werden neue Methoden zur funktionalen Verifikation von High-Level-Use-Case-Beschreibungen entwickelt und evaluiert. Dabei werden entsprechenden SystemC TLM Beschreibungen zur Cosimulation der Systemarchitektur verwendet.

Um die Wettbewerbsfähigkeit am europäischen Markt zu stärken, muss die Produktivität (time-to-market) und die Qualität im Design (Vermeiden von Fehlern und Re-Design) von elektrischen/elektronischen Systemen verbessert werden. Damit dies erreicht werden kann, wurde das OpenES-Konsortium gegründet um Lücken im System-Design zu schließen. Ziel ist eine gemeinsame Lösung basierend auf 4 Säulen:

- Schließen der Lücken im Design-Flow mit neuen oder verbesserten Tools um die Kontinuität im Design-Flows zu gewährleisten.
- Es sollen sowohl funktionelle, wie auch extra-funktionelle Anforderungen, von Spezifikation bis Verifikation, unterstützt werden. Dies soll an Fallstudien auf Systemebene demonstriert werden.
- Bereits verifizierte bzw. integrierte Systeme und Sub-Systeme sollen so gut wie möglich wiederverwendet werden, um den Integrationsaufwand im Design zu minimieren.
- Die Wiederverwendung von Modellen und Werkzeugen bzw. die Verwendung von neuen Standards soll gefördert werden (SystemC TLM, SystemC-ASM, IP-XACT).

Um die Effizienz dieses Ansatzes zu demonstrieren, wird in Zusammenarbeit mit CISC Semiconductors ein Tool (SHARC) entwickelt. SHARC ermöglich das Design, die Simulation und Verifikation von sicherheits-kritischen Systemen im Automobilbereich.

Ausfallsicherheit von elektrischen/elektronischen Systemen ist eines der Kernthemen in der heutigen Entwicklung von modernen Fahrzeugen. Da die Komplexität dieser Systeme ständig steigt und immer mehr mit der Umwelt verschmelzen (Cyber-Physical-Systems), ist es nicht mehr ausrechende ein einzelnes Verhalten des Subsystems zu betrachten. Es muss das System als Ganzes betrachtet werden und so früh wie möglich im Entwicklungszyklus getestet werden. Dies wird auch vom Standard für funktionelle Sicherheit (ISO 26262) empfohlen.
StatusAbschlussdatum
Tatsächlicher Beginn/ -es Ende1/01/1431/07/16