Anwendung einer „Hybrid Technik“ auf ein elektromechanisches Problem in elektrischen Maschinen

  • Grabner, Christian, (Teilnehmer (Co-Investigator))

Projekt: Arbeitsgebiet

Beschreibung

Das mechanische Verhalten von zwei Roebel Stäben innerhalb der Nut einer elektrischen Maschine ist im wesentlichen von den wirksamen elektromagnetischen Kräften, den anisotropen mechanischen Materialeigenschaften und der aufgebrachten Nutverschlussbefestigung abhängig. Bei der durchgeführten genaueren mechanischen Analyse des vorliegenden gekoppelten Feldproblems muss im wesentlichen zwischen den beiden Zuständen der mechanisch fest, sowie der mechanisch lose eingespannten Roebel Stäben unterschieden werden. Dabei ist anzumerken, dass der Zustand der losen Roebel Stäbe aus dem Zustand der ursprünglich fest eingespannten Stäbe durch die mechanische Deformation beider Roebel Stäbe mitsamt weiterer Nuteinlagen aufgrund einer kontinuierlich gesteigerten Stabbestromung hervorgehen kann. Die Anwendung einer Hybrid Technik gestattet es, die Übergangsbedingung zwischen diesen beiden Zuständen auf numerischem Wege in Abhängigkeit von den wichtigen Parametern, wie dem elektrischen Strom und den verwendeten unter-schied-lichsten Verbund-materialien, zu erhalten. Für jeden mechanischen Zustand wird in Abhängigkeit der Parameter das mechanischen Verhalten der beiden Roebel Stäbe diskutiert. Daraus ergeben sich hilfreiche Anhaltspunkte für eine robuste Konstruktion unter der besonderen Berücksichtigung des vielfältigen elektromechanischen Zusammenwirkens.
StatusAbschlussdatum
Tatsächlicher Beginn/ -es Ende1/01/0231/10/02