ODILIA - Mobilität blinder Personen durch benutzerorientierte Information und satellitengestützte Navigation

    Projekt: Foschungsprojekt

    Projektdetails

    Beschreibung

    Im Rahmen des Projekts ODILIA soll ein Informations- und Navigationssystem für blinde und sehbehinderte Personen zum Zwecke der Mobilitätssteigerung und des Mobilitätstrainings entwickelt werden und zwar gemäß dem Leitmotiv: „sichere Mobilität für Blinde zu jeder Zeit an jedem Ort“. Die Informationskomponente des Gesamtsystems stellt auf Basis einer digitalen Wegenetzkarte und einer Geodatenbank alle notwendigen Details zur Beschreibung der Umgebung bereit, die Navigationskomponente dient der präzisen Positionsbestimmung und sicheren Zielführung entlang einer Route, und ein speziell auf die Anforderungen blinder Personen abgestimmtes Man-Machine-Interface (Brailleschrift, Sprachkommunikation) sorgt für eine optimale Nutzung und Einsetzbarkeit des Systems. Das eigentliche Projektziel von ODILIA ist die Entwicklung eines Demonstrator-Prototyps, welcher aus einem stationären Desktop und einer mobilen Einheit besteht mit der Möglichkeit eines Datenabgleichs dazwischen. Erstmals soll blinden und sehbehinderten Personen die Gelegenheit geboten werden, zur sicheren Fortbewegung entlang einer Route vor Ort ein Navigationssystem einsetzen zu können und zu Hause auf einem Desktop die gleiche Datengrundlage zur Vorabinformation und zum Mobilitätstraining verfügbar zu haben.
    StatusAbschlussdatum
    Tatsächlicher Beginn/ -es Ende1/09/0631/12/07