Nichtlineare Berechnung des räumlichen Fachwerkes

  • Mandl, Peter, (Teilnehmer (Co-Investigator))

Projekt: Arbeitsgebiet

Projektdetails

Beschreibung

In der vorliegenden Arbeit wird die nichtlineare Formulierung für das räumliche Fachwerk nach Guggenberger zur Erfassung aller geometrisch- und materialbedingten nichtlinearen Effekte unter Berücksichtigung beliebig großer Verformungen und beliebig großer Verzerrungen vorgestellt und in gewissen Bereichen weiter ausformuliert (Linear elastisches Materialverhalten mit Berücksichtigung der Querschnittseinschnürung). Es werden für drei ausgezeichnete Verzerrungsmaße und den dazugehörigen Spannungsmaßen für den Fall linear-elastischen Materialverhaltens, mit und ohne Berücksichtigung der Querdehnung, und für den Fall nichtlinearen Materialverhaltens mit Vorspannung, Formulierungen unter Berücksichtigung großer Verformungen und großer Verzerrungen erarbeitet und diskutiert.
Darüber hinaus wird detailliert die Vorgangsweise bei der Assemblierung im Zuge eines inkrementell-iterativen Lösungsverfahrens nach Guggenberger erläutert. Flußdiagramme zeigen eine Möglichkeit zur Computerimplementierung. Vom Verfasser wurde ein Computerprogramm entwickelt, mit dem einerseits Verifikationsbeispiele (Durchschlagen eines Dreigelenkrahmens; Zylinderschalenapproximation - Beulanalyse; u.v.m.) und andererseits einige Ausführungsbeispiele, wie die Traglastanalyse einer Rahmenecke aus Stahlbeton oder die seilverspannte Glasfassade des Bahnhofs in Leipzig, berechnet wurden.
StatusAbschlussdatum
Tatsächlicher Beginn/ -es Ende1/03/9531/01/98