Nichtinvasive Risikoeinschätzung für Dialysepatienten

    Projekt: Foschungsprojekt

    Beschreibung

    Häufige Blutdruckkrisen während der Hämodialyse stellen ein ungelöstes Problem dieser Behandlungsmethode dar. Als einer der Hauptgründe für Dialysezwischenfälle wird eine Störung der zur Vermeidung dialyseinduzierter Hypovolämie verantwortlichen autonomen Regulationsmechanismen diskutiert. Spektralanalyse der Herzratenvariabilität (HRV), eine Methode zur Analyse der autonomen Regulation, wurde auf intradialytische EKG-Daten angewandt mit dem Ziel, Information über den hämodynamischen Zustand von Dialysepatienten sowie deren Risiko für das Auftreten von Blutdruckkrisen zu erlangen. Erste Ergebnisse zeigen, daß die Analyse der HRV hilfreich sein kann zur Einschätzung des Risikos für das Auftreten kardiovaskulärer Komplikationen.
    StatusAbschlussdatum
    Tatsächlicher Beginn/ -es Ende1/01/9831/01/03