microRNAs in der Fettzellen - GEN-AU Spezies-übergreifende Identifizierung von microRNAs in der frühen Fettzellentwicklung

  • Karbiener, Michael, (Teilnehmer (Co-Investigator))
  • Scheideler, Marcel (Projektleiter (Principal Investigator))

Projekt: Foschungsprojekt

Beschreibung

Die dramatische Zunahme von Übergewicht und Fettleibigkeit (Adipositas) hat sich weltweit zur „Epidemie des 21. Jahrhundert“ entwickelt. Weltweit sind bereits über eine Milliarde Menschen übergewichtig (BMI > 25) und über 300 Mio. Menschen fettleibig (BMI > 30), verbunden mit der Tatsache, daß der Anstieg von Adipositas in sich entwickelnden Ländern als auch bei Kindern und Jugendlichen Besorgnis erregend ist. Dies hat gravierende Kosten für unser Gesundheitswesen zur Folge. Fettleibigkeit ist auf zellulärer Ebene durch ein Übermaß an Fettgewebe gekennzeichnet. Bei der Aufklärung von Mechanismen zur Entstehung einer Fettzelle sind in den letzten Jahren wichtige genetische Regulatoren auf molekularer Ebene identifiziert worden, die sich aus den 3 % des humanen Genoms rekrutieren, die für Proteine kodieren. Von einem umfassenden Verständnis der molekularen Mechanismen während der Fettzellentwicklung sind wir allerdings noch weit entfernt. Insbesondere die frühe Phase der Fettzellentwicklung ist aufgrund eines dafür speziell benötigten in vitro Zellmodells noch ungenügend untersucht. Interessanterweise ist vor kurzer Zeit eine neue Klasse von Regulatoren - genannt `microRNAs´ - in der zellulären Entwicklung entdeckt worden, die sich aus den 97 % des humanen Genoms rekrutieren, die nicht für Proteine kodieren. Beretis über 450 humane und 350 Maus-microRNAs sind identifiziert worden, mit dem Potenzial, 30 % aller Gene zu steuern. Einige dieser neuen Regulatoren sind bereits mit Krankheiten assoziiert worden. Das vorliegende Projekt adressiert die spezies-übergreifende Identifizierung von Kandidaten dieser neuen Klasse von Regulatoren in der frühen Phase der Fettzellentwicklung mit Relevanz in vivo.
Die spezifischen Ziele dieses Projektes sind die Identifizierung dynamischer microRNA- und mRNA-Expressionsprofile während der frühen Phase der Fettzellentwicklung in Maus in vitro, die Identifizierung dynamischer microRNA- und mRNA-Expressionsprofile während der frühen Phase der Fettzellentwicklung in Maus in vivo, die Identifizierung spezies-übergreifend regulierter microRNAs zwischen Mensch (bereits geleistete Vorarbeit) und Maus in vitro und in vivo, die Validierung dieser adipo-spezifischen microRNAs durch die spezies-übergreifende Identifizierung von microRNA-Zielgenen, die ein passendes, d.h. reziprokes Expressionsprofil aufweisen.
Die erhaltenen Resultate werden einen wichtigen Beitrag zum Verständnis molekularer Mechanismen der Fettzellentwicklung und der Pathogenese von Adipositas als einer der größten medizinischen Herausforderungen leisten und damit auch Grundlage einer möglichen wirtschaftlichen Verwertung sein.
StatusAbschlussdatum
Tatsächlicher Beginn/ -es Ende1/10/0730/09/08