Mikrobielle Abwasserreinigung in der Sprengstoffindustrie

  • Robra, Karl-Heinz (Teilnehmer (Co-Investigator))
  • Somitsch, Walter, (Teilnehmer (Co-Investigator))

Projekt: Foschungsprojekt

Projektdetails

Beschreibung

Die Firma Dynamit Nobel Wien GmbH, Werk St. Lambrecht, erzeugt durch die Produktion von Sprengstoffen ein Abwasser, das mit Nitroglycolen und hohen Konzentrationen Nitrat kontaminiert ist. Im Zuge des Projektes wird ausgehend von Screening-Ansätzen im Labormasstab über eine Pilotanlage im Technikumsmasstab eine Anlage zur biologischen Reinigung des Abwassers erstellt. Das Reinigungsverfahren ist dreistufig, mit einer aeroben Vorstufe zur mikrobiellen Elimination der organischen Inhaltsstoffe, einer Denitrifikationsstufe zur Entfernung von Nitrat, und einer aeroben Nachreinigung, in der Reste des für die Denitrifikation zugesetzten Methanols mikrobiell abgebaut werden.
Das Prozessabwasser wird nach Zugabe von Wachstumsfaktoren in die 400 Kubikmeter Anlage geleitet, wobei Nitratausgangskonzentrationen von bis zu 25 g Nitrat/L um ca. 90% verringert werden können. Dies wird durch Denitrifikation in grossen Tropfkörperreaktoren mit speziellem Aufwuchsträgermaterial ermöglicht. Die Untersuchung der Kinetik und Optimierung des Prozesses führte in Zusammenarbeit mit Prof. Schappacher/Mag. Gollner vom Institut für Mathematik der Universität Graz zu einem mathematischen Modell der Denitrifikation.
Das Projekt wird durch den Forschungsförderungsfonds für die gewerbliche Wirtschaft (FFF) gefördert und hat 1996 den Umweltpreis der Österreichischen Industrie erhalten.
StatusAbschlussdatum
Tatsächlicher Beginn/ -es Ende1/01/9531/01/02