MEA Power - Ressourcenschonende Verbundmaterialien für langzeitstabile stationäre PEM-Brennstoffzellen mit erhöhter Leistungsdichte

  • Schenk, Alexander, (Teilnehmer (Co-Investigator))
  • Gehrer, Carmen, (Teilnehmer (Co-Investigator))
  • Hacker, Viktor (Teilnehmer (Co-Investigator))

Projekt: Foschungsprojekt

Beschreibung

Hochtemperatur-Polymerelektrolytmembranbrennstoffzellen zeichnen sich als ressourcenschonende und energieeffiziente Technologie zur Wärme- und Stromgenerierung aus. Im Projekt MEA Power wird eine kostengünstig gefertigte Membran-Elektroden-Einheit (größer Euro 0,60 /cm2) mit einer angestrebten Lebensdauer von 80.000 Stunden unter realen Betriebsbedingungen im Labormaßstab dargestellt. Hierzu werden Trägermaterialien funktionalisiert, aktive Platin-Übergangsmetallkatalysatoren synthetisiert und der Elektrolyt in der Aktivschicht immobilisiert. Die Lebensdauer der gefertigten MEA wird parallel dazu mittels Accelerated Stress Tests ermittelt und optimiert. Zur Unterstützung dieser Aktivitäten erfolgt eine Translation der Messergebnisse in eine skalierbare Simulationsmethodik, mit welcher der Betrieb der HT-PEMFC unter stationären und transienten Betriebsbedingungen simuliert und darauf aufbauend ein HT-PEM-Stack optimiert wird.
StatusAbschlussdatum
Tatsächlicher Beginn/ -es Ende1/03/1531/05/18

Keywords

  • 203030 Brennstoffzellentechnik