LiOn - Erfassung und Analyse von Wolke-Erde-Blitzen im Alpenraum

Projekt: Foschungsprojekt

Beschreibung

Das Forschungsprojekt „LiOn“ befasst sich mit Wolke-Erde Blitzen im Alpenraum in einer der blitzreichsten Regionen in Europa mit lokalen Blitzdichten von mehr als 5 Wolke-Erde-Blitzen pro Quadratkilometer und Jahr. Diese Wolke-Erde-Blitze (Cloud-to-Ground Flashes, CG) weisen einige Besonderheiten auf, die in anderen Regionen der Welt in dieser Form nicht beobachtet werden und daher wissenschaftlich von großem Interesse sind.

Diese Besonderheiten sind auch international von großem Interesse und die wissenschaftlichen Erkenntnisse dienen dem besseren Verständnis dieser Naturphänomene. Speziell im alpinen Raum wegen der vorherrschenden Topologie und meteorologischen Exponiertheit werden Hochspannungssysteme mit Ihren Freileitungen und Schaltanlagen atmosphärischen Entladungen ausgesetzt. Diese Entladungen haben einen Einfluss auf den Betrieb und die Verfügbarkeit der Versorgungssysteme, sind aber auch im Sinne des Personenschutzes und des Blitzschutzes von großer Bedeutung.
StatusLaufend
Tatsächlicher Beginn/ -es Ende1/12/1730/11/19