Lasers - Laser-Absorptions-Spektroskopie-Emissions-Fernerkundung

Projekt: Foschungsprojekt

Projektdetails

Beschreibung

Luftverschmutzung ist eines der größten ungelösten Probleme der unserer Zeit und eine direkte Folge unserer modernen und technisierten Welt. Sie ist für unzählige vorzeitige Todesfälle verantwortlich, schädigt Pflanzenwachstum und Ökosysteme. Partikel, Kohlenoxide (COx), Schwefeloxide (SOx) und Stickoxide (NOx) sind einige der problematischsten Schadstoffe im Hinblick auf eine direkte Schädigung der menschlichen Gesundheit. Die Transportbranche ist ein Hauptfaktor für die Luftverschmutzung. Infolgedessen erfordern Emissionen eine genaue Überwachung sowie die Umsetzung von Minderungsmaßnahmen, um die Verschmutzung in allen Varianten von Verkehr zu verringern.

Im Rahmen von LASERS werden wir neue technologische Ansätze für Remote Emission Sensing (RES) erforschen, einerseits um die Sensitivität und Selektivität der Sensoren zu verbessern und andererseits um mehrere Schadstoffkomponenten und klimaschädliche Gase (GHG) simultan zu erfassen. Ziel ist es aus der Kombination von neuer Sensorik und intelligenter Datenauswertung ein Tool zu schaffen, dass es z.B. zuständigen Behörden ermöglicht, Fahrzeuge mit verdächtig hohen Emissionswerten zu identifizieren, zu verfolgen und letztendlich aus dem Verkehr zu ziehen, um saubere Luft im urbanen Bereich für die Zeit des Überganges zur Elektromobilität sicherzustellen.

Trotz der stark forcierten, und deshalb rapide fortschreitenden Elektrifizierung des Personenverkehrs, werden jedenfalls für die nächsten 10 Jahre noch primär von Verbrennungsmotoren betriebene Verkehrsmittel in Umlauf gebracht. Weiters ist es wesentlich, dass das Emissionsverhalten über die gesamte Lebensdauer eines Kraftfahrzeuges überwacht wird. RES würde sich komplementär zur periodischen technischen Überprüfung (“Pickerl”) als Möglichkeit zur Flottenüberwachung einfügen. Damit kann sichergestellt werden, dass Emissionsgrenzwerte auch über die gesamte Lebensdauer eingehalten werden. Denn neueste Untersuchungen zeigen, dass 97 % der Emissionen von nur 15 % der Verkehrsmittel (“High-Emitter”) erzeugt werden und ein wichtiger Schritt in Richtung einer sauberen Atemluft wäre es diese High-Emitter zu identifizieren und aus dem Verkehr zu ziehen.
StatusLaufend
Tatsächlicher Beginn/ -es Ende1/10/2130/09/24