K+vif A1-b9 Generierung der beanspruchungsrelevanten Belastungen von Nutzfahrzeugen auf Schlechtwegstrecken mittels Reifen-, Fahrbahn- und Fahrzeugmodellen

Projekt: Foschungsprojekt

Beschreibung

Auf dem Weg zur virtuellen Fahrzeugentwicklung erweisen sich Modellbildung und Simulation von Schlechtwegüberfahrten zum Zwecke des nachfolgenden Betriebsfestigkeitsnachweises in mehrfacher Hinsicht als besonders anspruchsvoll. Das zeigt sich insbesondere für Nutzfahrzeuge in einem bis heute unbefriedigenden Stand der Kenntnisse und methodischen Durchdringung und es besteht weiterhin ein großer Forschungsbedarf zur grundsätzlichen Behandlung und Absicherung dieses komplexen Themas.
Besondere Komplexität der Aufgabenstellung
Bei der rechnerischen Ermittlung der Radschnittkräfte und
-momente auf Schlechtwegstrecken treten typische Interaktionen zwischen der rauhen Fahrbahn und den im Allgemeinen mehrfachen Kontaktzonen eines Reifens auf, welche für fahrdynamische Anforderungen einigermaßen genau, für Belastungsannahmen jedoch sehr genau abgebildet werden müssen. Die Aufgabenstellungen reichen dabei von der grundlegenden, richtigen Erfassung der Vertikalkräfte über die schädigungsrelevanten Querkräfte bis hin zur Berechnung der aus den Kräften resultierenden Momente.
In dem zweieinhalb-jährigen Forschungsprojekt wird die Erreichung folgender Forschungsziele angestrebt:
Forschungsziele:
verifiziertes Simulationsmodell für Radschnittkräfte
Schlechtweg-Fahrbahnmodell
a) Auswahl und Parametrierung eines verfügbaren Schlechtweg-Simulationsmodells für Nutzfahrzeugreifen,
b) die messtechnische Verifikation des Reifenmodells anhand von Reifenprüfstands- und Fahrzeugmessdaten.
c) Erstellung eines dem Reifenmodell angepassten, speicherplatz- und rechenzeitoptimierten Fahrbahnmodells.
Enge Zusammenarbeit mit dem Industriepartner
Diese Arbeiten sollen in enger Zusammenarbeit mit den Fachabteilungen der Partnerfirma (im Rahmen der einzu-bringenden In kind-Leistungen) durchgeführt werden, wobei die messtechnischen Ressourcen einschließlich eines Ver-suchsfahrzeugs vom Industriepartner bereitgestellt bzw. getrennt beauftragt werden.
StatusAbschlussdatum
Tatsächlicher Beginn/ -es Ende1/10/0530/06/08