K2_B01T07 - Drallvariation für PKW-Dieselbrennverfahren [Original in Englisch: Combustion Concepts for Passenger Cars and Heavy Duty Vehicles T07: Swirlvariation tor diesel combustion concepts in passenger cars]

Projekt: Foschungsprojekt

Projektdetails

Beschreibung

Subcontractingumfänge im Rahmen des K2-Mobility B01T07-Projektes (= B1T3). Experimentelle Untersuchung des Einflusses des Dralls auf das Brennverfahren eines PKW-Dieselmotors

Beim derzeitigen Stand der Technik wird mit hohen Einspritzdrücken und Mehrlochdüsen für eine effiziente Gemischbildung gesorgt, die durch eine Drallströmung der Brennraumgase unterstützt wird. Die Drallströmung ist eine rotierende Strömung um die Zylinderachse, die durch die Geometrie der Einlasskanäle und in Viertaktmotoren zusätzlich durch die Ausformung der Ventilsitze erzeugt wird (Masking, Phasing). Mittels Drallklappen wird bei heutigen Dieselmotoren die Drallströmung abhängig vom Betriebszustand des Motors verändert. Nachteilig wirkt sich diese gerichtete Gasströmungen allerdings auch auf die Gaswechselverluste aus, die einen niedereren Luftaufwand und höhere Verluste hervorrufen. Das Projekt bildet eine Methode zur Uberprüfung der Abbildbarkeit unterschiedlicher, unkonventioneller Strömungen in der Verbrennungskraftmaschine mittels Simulationswerkzeugen. Einer Bewertung und mögliche weitere erforderliche Methodikentwicklungen zur Abdeckung von Methoden zur Berechnung dieser physikalischen und thermodynamischen Prozesse können aus diesem Projekt abgeleitet werden.
StatusAbschlussdatum
Tatsächlicher Beginn/ -es Ende1/06/1230/06/13