InViDia - Intelligente modellbasierte Vibrationsdiagnose für automotive NVH Anwendungen

Projekt: Foschungsprojekt

Beschreibung

Der technische Fortschritt in der Fahrzeugentwicklung ermöglicht bei modernen Fahrzeugen und insbesondere Elektrofahrzeugen eine immer geringere Geräusch- und Vibrationskulisse. Aber diese positive Entwicklung sensibilisiert deren Nutzer auch ganz besonders stark auf unerwünschte Nebengeräusche bzw. Abweichungen von einem „Normalverhalten“. Dadurch rücken Vibrations- und Geräuschprobleme sowohl im Entwicklungs- als auch im After-Sales-Bereich immer stärker in den Fokus. Häufig ist aber die Identifikation der eigentlichen Ursache für Störgeräusche bzw. -vibrationen in Fahrzeugen eine sehr zeitaufwändige und daher kostenintensive Aufgabe, die großer Erfahrung und Expertise bedarf. Eine Hilfestellung bietet dabei der Einsatz von Sensoren für die Messung der Vibrationen an verschiedenen Stellen im Fahrzeug.

Im Zuge dieses Projekts sollen Methoden und Verfahren entwickelt werden, welche die Messdaten von Sensoren mit zuvor bestimmten Modellen für die Ausbreitungswege von Vibrationen im Fahrzeug kombinieren und dadurch eine präzise, zuverlässige und zeiteffiziente Bestimmung der Ursachen von Vibrations- und Geräuschproblemen im automotiven Kontext ermöglichen. Der Entwicklungsfokus liegt dabei auf modellbasierten, regelungstechnischen Konzepten aus dem Bereich der Fehlerdetektion und Isolation, sowie sogenannten Unknown Input Observern. Diese Methoden bieten eine gute Balance zwischen nötiger Modellgenauigkeit, nötiger Rechenleistung und erzielbarerer Präzision und erscheinen dadurch für diese Anwendung als sehr passend. Zusätzlich sollen auch signalbasierte Ansätze integriert werden, um die Vorteile beider Verfahren zu kombinieren.

Mit diesen Methoden soll der Zeitaufwand bei der Fehlersuche minimiert und zusätzlich deren Präzision soweit gesteigert werden, dass bereits bei der ersten Reparatur die richtige Fehlerquelle erkannt und deren Ursache behoben werden kann („first time right“).
StatusLaufend
Tatsächlicher Beginn/ -es Ende1/01/2030/06/22