IEA EBC Annex 81 - IEA Energie in Gebäuden und Kommunen Annex 81: Datengesteuerte intelligente Gebäude

Projekt: Foschungsprojekt

Projektdetails

Beschreibung

Der Bausektor macht etwa 40% des gesamten Endenergieverbrauchs aus und birgt ein enormes Potenzial zur Energieeinsparung und zur kostengünstigen Reduzierung der CO2-Emissionen. Jüngste Entwicklungen in der Digitalisierung und die Etablierung cyber-physikalischer Systeme ha-ben das Potenzial, die Kosten für den Gebäudebetrieb signifikant zu senken. Intelligente Systeme könnten auf große Datenmengen zurückgreifen, um den Energieverbrauch von Gebäuden durch optimierte und den tatsächlichen Bedarf angepasste Regelungen zu senken. Dieses Potenzial wird bisher nur selten ausgeschöpft. Das übergeordnete Ziel des Annexes besteht darin, den Zugang zu kostengünstigen, qualitativ hochwertigen Daten aus Gebäuden zu verbessern und die Entwicklung datengesteuerter Energie-effizienzanwendungen und -analysen zu unterstützen. Dies ermöglicht die Optimierung der Ge-bäuderegelungen in Echtzeit und bietet Energieeffizienzdaten und Entscheidungshilfen für Gebäu-demanager. Um das übergeordnete Ziel des Annexes zu erreichen, enthält der Annex eine Reihe spezifischer Ziele zu den Themen (i) Datenerfassung, (ii) digitale Charakterisierung von Gebäuden, (iii) Kodie-rung von Wissen in intelligente Energieeffizienz-Anwendungen und (iv) Unterstützung der Nutzung datengesteuerter Produkte und Dienstleistungen. Diese zusätzlichen Ziele sind •Bereitstellung von Wissen, Standards, Protokollen und Verfahren für die kostengünstige Erfassung und gemeinsame Nutzung hochwertiger Daten in Gebäuden •Entwicklung einer Methodik zur Erstellung kontrollorientierter Gebäudemodelle, die das Testen, Entwickeln und Bewerten der Auswirkungen alternativer energieeffizienter Stra-tegien zur HLK-Steuerung von Gebäuden in einer digitalen Umgebung erleichtern •Entwicklung von Gebäudeenergieeffizienz- (und verwandten) Software-Anwendungen, die zur Reduzierung des Energieverbrauchs in Gebäuden verwendet und idealerweise kom-merzialisiert werden können. •Förderung des Transfers der Annexergebnisse durch Fallstudien, Geschäftsmodellinnova-tion und Ergebnisverbreitung. Ziel der österreichischen Beteiligung am Annex 81 ist es, durch Vernetzung mit den internationalen Projektpartnern im Bereich IT und Gebäudetechnik die globalen Entwicklungen in diesem Themen-feld zu identifizieren, aktiv an der kooperativen Technologieentwicklung zu partizipieren und so die Kompetenz Österreichs (auf Unternehmensseite als auch auf Seite der Forschung) zu stärken. Durch gezielte Verbreitungsaktivitäten sowie der Einbindung von relevanten Branchen und Indust-rien soll dieses Wissen auch an die relevanten Akteure und Stakeholder in Österreich (Regelungs- und Smart-Home Anbieter, Immobiliengesellschaften, Gebäudetechnikplaner, Facility Management, IT-Branche, Architekten etc.) weitergeleitet werden. In weiterer Folge ist es das Ziel, die aus dem Annex gewonnenen internationalen Netzwerke insbesondere zur Stärkung der österreichischen Unternehmen zu nutzen, wie z.B. dauerhafte Kooperationen mit Annex-Partnern im Bereich kooperativer Technologieentwicklung, mögliche Partnerschaften im Bereich Horizon Europe oder auf der Ebene klassischer Business-Kooperationen.
StatusLaufend
Tatsächlicher Beginn/ -es Ende1/11/2031/07/24