FWF - Phosphatidylethanolamin, ein wichtiges Lipid der Hefemitochondrien

Projekt: Foschungsprojekt

Projektdetails

Beschreibung

Ziel des Projekts sind Identifizierung von (i) Lipidtransportrouten in Mitochondrien und (ii) Komponenten, die an diesem Prozess beteiligt sind. Die Experimente basieren auf der Erkenntnis, dass Phosphatidylethanolamin (PtdEtn) ein essentielles Lipid der Mitochondrien ist. PtdEtn kann durch die mitochondriale Phosphatidylserindecarboxylase 1 (Psd1p) gebildet werden. Dieses Enzym benötigt als Substrat Phosphatidylserin (PtdSer), das im Endoplasmatischen Reticulum synthetisiert und von dort in die Mitochondrien importiert wird. Um Komponenten, die am Psd1p Biosyntheseweg des PtdEtn beteiligt sind, zu detektieren, wurden verschiedene Screenings nach Mutanten durchgeführt. Diese Screenings identifizierten Genprodukte, die mit Psd1p interagieren oder sensitiv auf Verlust der kritischen mitochondrialen Konzentration von PtdEtn reagieren. Um zwischen den Beiträgen der verschiedenen Wege der Versorgung der Mitochondrien mit PtdEtn zu unterscheiden, wurden Mutanten mit Defekten in den entsprechenden Stoffwechselwegen hinsichtlich ihres Beitrags zur mitochondrialen Versorgung mit PtdEtn analysiert. Diese Analyse zeigte, dass Lipide mit kurzkettigen und ungesättigten Fettsäuren bevorzugt in Mitochondrienmembranen eingebaut werden. Die Selektivität wird sowohl durch die beteiligten metabolischen Schritte als auch durch den Import der Lipide in Mitochondrien hervorgerufen.
StatusAbschlussdatum
Tatsächlicher Beginn/ -es Ende1/11/0030/06/04