FWF - interpart. Wechselw. - Die Bedeutung interpartikulärer Wechselwirkungen für die Anwendung von Pulvern zur Inhalation

    Projekt: Foschungsprojekt

    Projektdetails

    Beschreibung

    Schneebrettlawinen beinhalten den Abgang einer kohäsiven Platte über einer ausgedehnten Schwachschicht. Insitu-
    Beobachtungen der Schneestratigraphie sind notwendig für eine verlässliche Vorhersage der Schneehang-
    Instabilität, die konventioneller Weise mittels zerstörenden Methoden in Schneeschächten gewonnen werden. Dies
    behindert die Erfassung von Informationen über die zeitliche Entwicklung der Schneedecke und setzt oftmals den
    Beobachter einem Lawinenrisiko aus. Aus diesem Grund werden insitu- Informationen in Hängen während Zeiten
    erhöhter Schneedeckeninstabilität selten gewonnen. Dieses Projekt untersucht, verwendet und weiterentwickelt die
    Anwendung von ferngesteuertem aufwärtsschauendem Radarsystemen, um zerstörungsfrei die lokalen
    physikalischen Eigenschaften der Schneedecke zu charakterisieren und abzubilden. Diese werden in ein
    existierendes Modell der Schneedeckenentwicklung assimiliert. Das Radar befindet sich unterhalb der Schneedecke
    und wird mit zunehmender Schneehöhe begraben. Da Schwachschichten in der Schneedecke oftmals
    unterschiedliche Struktur oder physikalische Eigenschaften als ihre Umgebung besitzen, werden ausgesandte, in der
    Schneedecke aufwärtslaufende Wellen teilreflektiert. Die Analyse der reflektierten Wellen, die durch das Radar
    empfangen werden, erlauben eine physikalische Charakterisierung der Schneedecke (Anzahl und Eigenschaften
    interner Schichten, Schneedicke, Dichte). Die tägliche Wiederholung solcher Messungen erlaubt ein
    zerstörungsfreie Beobachtung der Entwicklung der Schneedecken-Stratigraphie und einhergehender Informationen
    quasi in Echtzeit, um die Lawinengefahr abschätzen zu können. Dieses Projekt bietet einen ersten Schritt für eine
    autonome Beobachtung der Schneestratigraphie, auch in potenziell instabilen Hängen ohne Risiko für die
    Beobachter.
    StatusAbschlussdatum
    Tatsächlicher Beginn/ -es Ende15/07/1014/07/12