FWF - iDEOS - Interaktive Fehlersuche in Tabellenkalkulationen

Projekt: Foschungsprojekt

Beschreibung

Tabellenkalkulationen sind in Organisationen allgegenwärtig. Sie werden für eine Vielzahl von Zwecken und in vielen Fällen verwendet, Berechnungen in Tabellenkalkulationen dienen direkt als Grundlage für Berichterstattung und für die anschließende Entscheidungsfindung in Führungspositionen. Ein Grund für die verbreitete Verwendung von Tabellenkalkulationen besteht darin, dass sie von Endbenutzern entwickelt ("programmiert") werden können, z. B. einem Mitarbeiter in der Controlling-Abteilung. Diese Möglichkeit eigene Datenaggregation und Entscheidungsunterstützungs-Tools entwickeln zu können erhöht die Flexibilität für den Endanwender. Ein potenzielles Problem bei Tabellenkalkulationen liegt darin, dass sie in der Regel keinen Qualitätssicherungsprozessen unterliegen, wie dies bei herkömmlichen Softwareentwicklungsverfahren üblich sind, wie Code-Inspektionen oder systematische Tests. In vielen Fällen fehlt bei Entwicklern auch das Bewusstsein für die Wichtigkeit von Softwaretests. Darüber hinaus bieten aktuelle
Tabellenkalkulationsumgebungen nur eingeschränkte Funktionen zum Vermeiden, Erkennen und Entfernen von Fehlern.
Infolgedessen sind Fehler in Tabellenkalkulationen keine Seltenheit und es wurden zahlreiche Fälle gemeldet,
in denen solche Fehler zu erheblichen finanziellen Verlusten für die Unternehmen oder zu wissenschaftlichen Fehleinschätzungen geführt haben; als ein prominentes Beispiel auf dem Gebiet der Wirtschaft.
Aufgrund der Risiken, die durch fehlerhafte Tabellenkalkulationen entstehen können, haben Forscher eine Vielzahl von Ansätzen zur besseren Toolunterstützung für Tabellenkalkulationsentwickler vorgeschlagen. Diese Techniken reichen von erweiterten Tabellenkalkulationsvisualisierungen, über algorithmische Tabellenkalkulationsprüfungs- und Debuggingmethoden, bis zu Lösungen, die auf die automatisierte Reparatur fehlerhafter Tabellenkalkulationen abzielen.
Das vorgeschlagene Projekt setzt diese Forschungslinien fort und konzentriert sich speziell auf Verbesserung der Debugging-Unterstützung für Tabellenkalkulationen. Während bestehende Arbeiten in diesem Bereich sich oft auf algorithmische Fehler-Lokalisierung konzentrierten, jüngste Untersuchungen zeigen, dass Debugger sollten mehr Funktionalität für Benutzer als reine Bereitstellung von Ranglisten mit Fehlerkandidaten bieten. In diesem Projekt werden wir daher neuartige Mechanismen für das interaktive Debuggen von Arbeitsblättern erforschen, beispielsweise proaktive Anleitung von Benutzern zum wahren Fehlerort. Aus methodischer Sicht ist ein wesentlicher Aspekt unseres gemeinsamen Forschungsprojektes, dass wir einen dualen Ansatz verfolgen. Neben traditionellen Computerexperimenten z.B. das Fehlerranking und die Berechnungszeiten von verschiedenen zu vergleichen planen wir, verschiedene kontrollierte Benutzerstudien durchzuführen, in denen die Studienteilnehmer Debugging-Aufgaben mit Hilfe der Werkzeuge lösen, die im Projekt entwickelt werden.
StatusLaufend
Tatsächlicher Beginn/ -es Ende15/09/1914/03/23