FWF - Human-Centered - Menschenzentrierte adaptive Ansätze für Gesundheitsinformationen

Projekt: Foschungsprojekt

Projektdetails

Beschreibung

Weiterer Forschungskontext / theoretischer Rahmen. Consumer Health Information Systems (CHIS) sind im Gesundheitswesen unverzichtbar. Nutzerzentrierte, evidenzbasierte medizinische Informationen für Patienten haben einen positiven Einfluss auf den Therapieerfolg, das Verhalten und das Ursache-Wirkungs-Verständnis. lmproved health literacy ermöglicht es Patienten, medizinische Ratschläge zu akzeptieren und Entscheidungen mitzutragen. Es hilft, Missverständnisse zu vermeiden, kognitive Verzerrungen abzuschwächen und verbessert die Arzt-Patienten-Kommunikation.
Hypothesen / Forschungsfragen / Ziele. Heute gibt es CHIS von Postern und Broschüren bis hin zu populärwissenschaftlichen Publikationen und Medienberichten. Auch (selbst)kuratierte medizinische Informationen sind im Internet in verschiedenen Formen reichlich vorhanden, z.B. in Form von Diskussionen, Frage-Antworten und kommerziellen Angeboten. Die Informationen werden in der Regel statisch zur Verfügung gestellt, d. h., es werden allen die gleichen medizinischen Inhalte präsentiert. Patienten unterscheiden sich jedoch hinsichtlich ihres Vorwissens und ihrer Informationsbedürfnisse, z.B. abhängig von Geschlecht, Alter, Persönlichkeit, Wahrnehmung, etc. Unsere Hauptforschungsfrage und Zielsetzung lautet daher: Wie können evidenzbasiertes medizinisches Wissen, kognitiv-psychologische Mechanismen und neuartige interaktive Datenvisualisierungen zu adaptiven und interaktiven Gesundheitsinformationssystemen für Verbraucher kombiniert werden, die individuelle Informationsbedürfnisse berücksichtigen und die Gesundheitskompetenz durch die Bereitstellung einer zuverlässigen Quelle für medizinisches Wissen erhöhen?
Ansatz/ Methoden. Basierend auf einer Analyse bestehender CHIS, kognitiver Grundlagen und Visualisierungen von medizinischen und Verbraucherdaten erforschen wir innovative Konzepte für fortschrittliche interaktive, adaptive, personalisierte und visuelle CHIS (genannt A+CHIS). Wir implementieren die neuen Konzepte in einem Testbed-System und evaluieren sie in stationären und mobilen Umgebungen auf Effektivität und Effizienz.
Grad der Originalität / Innovation. Die Spitzenforschung unseres Projekts liegt in der Einführung von multidimensionaler Adaptivität in der Informationsbereitstellung für Gesundheitsinformationskonsumenten, mit dem Ziel, die Bedeutung der bereitgestellten medizinischen Inhalte vollständig zu verstehen. Wir leisten einen Beitrag zur evidenzbasierten medizinischen Informationsverarbeitung, zur Benutzeradaption, zu interaktiven visuellen Informationsanzeigen und zur kognitiven Psychologie.
Zusätzlicher Nutzen. Potenzielle Effizienzsteigerung für das allgemeine medizinische System. lmproved health literacy trägt zu den österreichischen Gesundheitszielen bei, die vom österreichischen Ministerrat und der Bundesgesundheitskommission entwickelt wurden.
StatusLaufend
Tatsächlicher Beginn/ -es Ende1/04/2130/10/25