FWF - ALPCHANGE - Klimawandel und Auswirkungen in südösterreichischen Hochgebirgsräumen

  • Avian, Michael, (Teilnehmer (Co-Investigator))

Projekt: Foschungsprojekt

Projektdetails

Beschreibung

ALPCHANGE beschreibt quantitativ die durch den Klimawandel verursachte Landschaftsdynamik in alpinen Regionen Südösterreichs. Dies geschieht durch die integrative und umfassende Analyse aus Beobachtungsdaten der vier Landschaftsparameter Permafrost, Gletscher, Schnee und Geomorphologie. Diese Parameter reagieren zeitlich unterschiedlich auf geänderte Umweltbedingungen und liefern so Informationen in verschiedenen Zeitebenen: Schnee unmittelbar, Gletscher und geomorphologische Strukturen innerhalb von Jahren bis Jahrzehnten bzw. Permafrost innerhalb von Jahrzehnten bis Jahrhunderten. Diese Zusammenhänge werden mittels eines umfassenden Monitoring-Netzwerkes in den Hohen Tauern durchgeführt zum ersten Mal in Südösterreich. Die Interdisziplinarität dieses Forschungsansatzes Glaziologie, Hochgebirgsgeographie, Geophysik, Atmosphärenphysik, Geologie versammelt viele nationale wie auch internationale Institutionen in einer Arbeitsgemeinschaft.

Wissenschaftler verschiedener Institute an der Universität Graz bzw. der Technischen Universität Graz sind seit Jahrzehnten in den Forschungsbereichen Klima- und Umweltwandel aktiv. ALPCHANGE ist unter anderem auch aus jenen Initiativen entstanden, die zur Gründung des Wegener Zentrums für Klima und Globalen Wandel (WegCenter) führten.
StatusAbschlussdatum
Tatsächlicher Beginn/ -es Ende1/06/0631/05/11

Publikationen

  • 7 Beitrag in einem Konferenzband
  • 3 Poster
  • 2 Artikel

Satellite-based measurement of the surface displacement of the largest glacier in Austria

Kaufmann, V., Kellerer-Pirklbauer, A. & Kenyi, L., 2009, Conference volume of Symposium of the Hohe Tauern National Park for Research in Protected Areas. ., S. 145-149

Publikation: Beitrag in Buch/Bericht/KonferenzbandBeitrag in einem Konferenzband