Anwendung von Brennstoffzellen im Graz Cycle

Projekt: Foschungsprojekt

Beschreibung

Von den drei Typen von Brennstoffzellen, die derzeit im Gespräch sind, arbeitet die sogenannte 'molten carbonate fuel cell' (MCFC) im mittleren Temperaturbereich von etwa 400-600°C; noch höhere Temperaturen werden nun Oxydkeramik möglich und scheinen derzeit noch nicht ausführbar, sodaß die MCFC derzeit für energietechnische Prozesse am aussichtsreichsten erscheint, da sie im mittleren Temperaturbereich arbeitet und sich daher in Kreisprozesse aller Art relativ leicht einfügen läßt. Es scheint nicht aussichtsreich, Anlagen bauen zu wollen, die lediglich aus Brennstoffzellen bestehen, da diese auf jeden Fall eine Gasversorgung benötigen, wobei die Reaktionsgase unter Druck bei bestimmten Temperaturen zugeführt werden müssen, ebenso wie die Reaktionsprodukte und die Überschußgase wieder abgeführt werden müssen, wobei sie die Verluste enthalten. Es erscheint daher durchaus zweckmäßig eine Brennstoffzelle mit einem Turboladeprozeß zu versehen. Darüber hinausgehend ergeben sich für die MCFC besonders günstige Verhältnisse, wenn sie mit dem Graz Cycle kombiniert wird.
StatusAbschlussdatum
Tatsächlicher Beginn/ -es Ende1/01/9631/01/97