FAME-GC-Analytik zur Quantifizierung mikrobieller Mischpopulationen

Projekt: Arbeitsgebiet

Beschreibung

Die Bestimmung von Fettsäuren aus ganzen Bakterienzellen ist in der medizinischen und Umwelt-mikrobiologie zur Identifikation von bakteriellen Spezies weit verbreitet aufgrund der charakteristischen qualitativen und quantitativen Verteilung bestimmter Fettsäuren in verschiedenen bakteriellen Spezies. Zusätzlich hängt das Fetsäuremuster von den Kultivierungsbedingungen und dem Alter der Kulturen ab. Kommerzielle Systeme zur mikrobiellen Identifikation benutzen genormte Methoden zur Kultivierung, Präparation von Fettsäure-methylester (FAME) und gaschromatographischen Analyse. Die chromatographischen Daten werden dann mit FAME-Profilen in Datenbanken verglichen.
In dieser Untersuchung benutzen wir dieses Prinzip zur Quantifizierung der Spezies-Biomasse in definierten bakteriellen Mischpopulationen. Da für die Bestimmung des Artenverhältnisses in Mischpopulationen keine andere generelle Methode mit Ausnahme der koloniebildenden Einheiten (CFU) verfügbar ist, ermöglicht es diese Methode erstmals relativ einfach, die Populationszusammensetzung in biotechnologischen Mischkultur-fermentationen zu beobachten und innerhalb von wenigen Stunden Resultate zu erhalten.
Unbekannte Massenverhältnisse verschiedener Spezies in Mischkulturen können von den FAME-Profilen durch multivariate Regressionsanalyse zwischen den FAME-Daten der reinen und gemischten Kulturen errechnet werden.
StatusAbschlussdatum
Tatsächlicher Beginn/ -es Ende1/01/9631/01/00