Experimentelle Untersuchung turbulenter Strömungen

Projekt: Arbeitsgebiet

Beschreibung

Zur Unterstützung moderner Turbulenztheorien sowie bei der Entwicklung von Berechnungsverfahren ist eingehende experimentelle Arbeit unerläßlich, die einerseits zur Kontrolle von Programmen erfolgt und andererseits Informationen zu deren Verbesserung liefert. Besondere Berücksichtigung findet dabei auch die turbulenzgetriebene Sekundärströmung zweiter Art in Kanälen mit rechteckigem Querschnitt.

Einen weiteren Schwerpunkt dieses Arbeitsgebietes bildet die Simulation atmosphärischer Grenzschichten in einem eigens dafür gebauten Grenzschichtwindkanal. In diesem Kanal werden am Eintritt der 6 m langen Anlaufstrecke die Grenzschichten mit unterschiedlichem Geschwindigkeitsprofil künstlich erzeugt und durch passende Rauhigkeiten, die experimentell zu bestimmen sind, bis zur Meßstrecke aufrechterhalten.
StatusAbschlussdatum
Tatsächlicher Beginn/ -es Ende1/01/9531/01/97