EU - RISE FREE - Erreichen von Inklusivität und verbesserten Fähigkeiten durch IKT-gestützte Bildung, Förderung von Refugees´ Beschäftigungsfähigkeit und Unternehmertum

Projekt: Foschungsprojekt

Beschreibung

Das Hauptziel des geplanten SMF-Projekts ist die Vorbereitung wettbewerbsfähiger und umfassender Vorschläge für das von der EU geförderte Projekt, die im Rahmen der Ausschreibung H2020 oder ähnlicher großer transnationaler Ausschreibungen (z.B. Interreg SI-AT Kooperationsprogramm Österreich-Slowenien, Interreg Central Europe, AMIF, DG Calls) eingereicht werden sollen. In diesem Zusammenhang zielt das SMF-Projekt darauf ab, ein strategisches und transnationales Projekt zu entwickeln, das auf den Hauptergebnissen des Projekts DRIM (Donauraum-Informationsplattform für die wirtschaftliche Integration von Migranten) aufbaut, insbesondere a) die Informationsplattform Donaukompass mit Informationen, die speziell für Migranten und Behörden, die mit Migranten in der Region arbeiten, konzipiert sind, sowie b) die Strategie für einen effektiven Informationsaustausch für Migranten im Donauraum. Ziel dieses SMF-Projekts ist es, einen Vorschlag auszuarbeiten, der die umfangreiche Datenbank für die Informationsplattform Danube Compass (Informationen für Migranten in 8 Ländern und 12 Migrantensprachen) nutzt und ein interaktives Format schafft, das die Verbesserung der Fähigkeiten der Nutzer ermöglicht, die darauf abzielen, die Beschäftigungsfähigkeit und die unternehmerischen Fähigkeiten unserer Hauptzielgruppen (Flüchtlinge und Migranten) zu verbessern. Durch die Entwicklung eines technologisch fortschrittlichen und benutzerorientierteren Informationsverbreitungsinstruments (durch personalisierte Inhaltsempfehlungen) wollen wir ein nachhaltiges IKT-Tool für eine effiziente Interaktion zwischen Behörden und privaten Nutzern etablieren (durch die Einbeziehung von Konzepten wie "Weisheit der Menge").
Die Hauptaktivitäten des SMF-Projekts bestehen darin, einen Plan zu erstellen, wie ein innovativer und nachhaltiger Output erreicht werden kann, indem IKT-Lösungen gefunden werden, die die Integration von Flüchtlingen erleichtern:
- innovative Lern- und künstliche Intelligenzsysteme
- Aufbau eines multidisziplinären Konsortiums (IT, Wissensanbieter, Anwenderforscher, NGOs, Behörden)
- Erstellung eines tragfähigen und detaillierten Budgets, das den tatsächlichen Bedürfnissen der Partner zur Erreichung der Projektziele entspricht.
StatusAbschlussdatum
Tatsächlicher Beginn/ -es Ende1/09/1830/08/19