EU - Prosyd - Property-Based System Design

  • Pill, Ingo Hans (Teilnehmer (Co-Investigator))
  • Staber, Stefan Simon, (Teilnehmer (Co-Investigator))
  • Griesmayer, Andreas, (Teilnehmer (Co-Investigator))
  • Jobstmann, Barbara, (Teilnehmer (Co-Investigator))
  • Bloem, Roderick (Projektleiter (Principal Investigator))

Projekt: Foschungsprojekt

Beschreibung

Ziel des PROSYD Projektes ist, die Wettbewerbsfähigkeit und Effizienz der europäischen
IT-Industrie durch Etablieren eines standardisierten, integrierten eigenschafts-basierten Paradigmas für das Design elektronischer Systeme, signifikant zu steigern. Dieses Paradigma soll die verschiedenen Phasen der System-Entwicklung, einschließlich der Anforderungs- Definition, das Design, die Implementierung und Verifizierung in einen kohärenten Designfluß, aufbauend auf die neu entwickelte - und erst kürzlich als Basis für einen IEEE-Standard ausgewählten - Sprache, die Property Specification Language PSL/Sugar, beinhalten und vereinheitlichen. Das neue Paradigma wird die Entwicklung elektronischer Systeme höherer Qualität in kürzeren Design-Zyklen und mit niedrigeren Kosten ermöglichen. Das wichtigste Ergebnis des PROSYD-Projektes ist eine referenzierte Methodologie und ein Satz PSL/Sugar-basierter Tools für eigenschafts-basiertes Systemdesign. Durch Verwenden dieser Tools erwarten wir eine Steigerung der Design-Produktivität um mindestens 30%. Weiters erwarten wir eine Qualitätssteigerung des fertigen Produktes aufgrund einer signifikanten Reduktion an Designfehlern während der Verifikationsphase.
StatusAbschlussdatum
Tatsächlicher Beginn/ -es Ende1/01/0431/12/06