EU - HEDIMED - Exposomische Determinanten von immunvermittelten Krankheiten beim Menschen

Projekt: Foschungsprojekt

Beschreibung

Immunerkrankungen steigen rasch in den entwickelten Ländern und sind eine große medizinische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Herausforderung. Die Gründe dieser Epidemie sind nicht bekannt, aber Expososme müssen eine große Rolle dabei speilen, da genetische Faktoren eine so rasche Veränderung nicht erklären können. Im HEDIMED Projekt werden 20 Partner aus Forschungseinrichtungen und Industrie ihre multidisziplinäre und komplementäre Expertise bündeln um exposomische Determinanten zu finden, die diese Epidemie verursachen. Das Projekt basiert auf einer Kombination von Daten und biologischen Proben von großen Scharen, welche die größten klinischen Resourcen auf diesem Gebiet darstellen inklusive 350.000 schwangere Frauen, 28.000 Kinder ab der Geburt und 6.600 Kinder von überschneidenden Studien. HEDIMED fokusiert auf häufige chronische Immunkrankheiten, die eine signifikante Krankheitsbelastung darstellen, inklusive Typ 1 Diabetes, Zellerkrankungen, Allergien und Asthma. Die Determinanten für exposomische Krankheiten und auch die biologischen Wege werden identifiziert werden durch Forschungsansätze mit fortgeschrittenen Omics und multiplexen Technologien in Kombination mit cutting-edge datamining Technologien.
StatusLaufend
Tatsächlicher Beginn/ -es Ende1/01/2031/12/24